Bayern 2

Breitengrad Härte statt Menschlichkeit

Frankreich, Saint-Denis: Polizisten evakuieren Migranten aus einem Zeltlager nördlich von Paris Mitte November 2020. | Bild: dpa-Bildfunk/Christophe Archambault

Samstag, 28.11.2020
14:05 bis 14:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Frankreichs Migrationspolitik
Von Suzanne Krause

Wiederholung am Mittwoch, 14.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Bilder von Migranten-Zeltlagern an der Pariser Peripherie oder andernorts im Land sorgen seit einiger Zeit immer wieder für Schlagzeilen. Frankreich ist mittlerweile das EU-Land mit der höchsten Zahl von Asylbewerbern. Doch für die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge reichen die Mittel bei weitem nicht aus. Der politische Wille, daran wirklich etwas zu ändern, fehlt. Hilfsvereine sprechen beim Thema Asyl von einer "Nicht-Aufnahme-Politik". Dabei galt Frankreich einst als Einwanderungsland, als europäischer Vorreiter in Sachen der Migrationspolitik. Was ist passiert?

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt.