Bayern 2

Theo.Logik Kinderwunschbehandlung im Ausland und ihre Konsequenzen

Kinderwunschbehandlung Uni.klinik Leipzig | Bild: BR /Brigitte Jünger

Montag, 03.04.2017
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Kinderwunschbehandlung im Ausland und ihre Konsequenzen /
Kinderwunschbehandlung international: ethische und rechtliche Konflikte. Von Barbara Schneider /
Wer bin ich? Spenderkinder und das Recht auf Wissen um die eigene Herkunft. Von Barbara Weiß /
Paare in der Kinderwunschspirale - Theo.Logik-Moderator Wolfgang Küpper im Interview mit der Kinderwunschberaterin Bettina Klenke-Lüders /
Fasten in den Weltreligionen: Islam. Von Daniel Knopp
Moderation: Wolfgang Küpper
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der Wunsch nach eigenen Kindern geht nicht für jeden in Erfüllung. Fast zehn Prozent der deutschen Paare bleiben ungewollt kinderlos. Doch mit Hilfe der Reproduktionsmedizin ist vieles möglich. Betroffene gehen dafür oft nicht nur bis an ihre eigenen, sondern auch über Grenzen: Eizelle aus Tschechien, Samen aus Schweden oder Leihmutter in Indien - auf dem Kinderwunschmarkt scheint nichts unmöglich. Theo.Logik beleuchtet, welche Konsequenzen die Kinderwunschbehandlung im Ausland hat und welche neuen, grenzüberschreitenden ethischen Konflikte sich dabei auftun. Wieso sind Samen- oder Embryonenspende in Deutschland rechtlich möglich, das Spenden einer Eizelle aber verboten? Was bedeutet es für das Kindeswohl, wenn das Recht auf Wissen um die eigene Herkunft im Ausland nicht gewahrt wird? Und welchen Belastungen sind Paare mit unerfülltem Kinderwunsch ausgesetzt? Darum geht es unter anderem in einem Interview mit der Kinderwunschberaterin Bettina Klenke-Lüders. Außerdem in Theo.Logik: Fasten im Islam.

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.