Bayern 2

Zeit für Bayern Lebenswelten

Der geschnitzte Wurstverkäufer im Gravenreuther | Bild: BR / Joseph Berlinger

Sonntag, 19.03.2017
12:05 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Wusti, Wusti…
Vom Schnupfen, Trinken, Lieben, Musizieren
Von Joseph Berlinger

Waldmenschen - Zwischen Steiger- und Frankenwald
Von Godehard Schramm

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wusti, Wusti…
Vom Schnupfen, Trinken, Lieben, Musizieren
Von Joseph Berlinger

Der Regensburger "Gravenreuther" ist ein alteingesessenes bayerisches Wirtshaus. Die alten Wirtshäuser werden zwar immer weniger, aber es gibt sie noch, zum Glück. Was den Gravenreuther ganz besonders macht: er ist auch eine Gedenkstätte für längst verstorbene Originale. Man kann sie als geschnitzte Konsolfiguren unter den Tragbalken der Decke finden. Den "Schmalzler Franzl" zum Beispiel. Der konnte Tabak in ungeheuren Mengen konsumieren. Oder die "Krebshaut". So nannte man einst den trinkfreudigen Mesner von St. Emmeram mit seinem krebsroten Gesicht. Oder "Wusti, Wusti". Er war ein Regensburger Wurstverkäufer, der den Damen besonders zugetan war. Und "Mozartl"! So hieß ein Musikant, der mit seiner selbstgebauten "Harfe" von Wirtshaus zu Wirtshaus zog. Sein Repertoire bestand aus einer einzigen Melodie.
Der Reporter lädt einen versierten Schnupfer, einen passionierten Trinker, einen Charmeur und einen Straßenmusiker von heute auf ein paar Bier in den Gravenreuther ein. Und bringt sie alle zum Schwadronieren. Über das Schnupfen, das Rauchen, das Essen, das Trinken, die Liebe und die Musik. Die schönen Dinge des Lebens also, die früher alle im Wirtshaus ihren Anfang nahmen.

WALDMENSCHEN- Zwischen Steiger- und Frankenwald
Von Godehard Schramm

Im brasilianische Regenwald gibt es noch immer Menschen, die ohne Verbindung zur Außenwelt leben. Solche „Waldmenschen“ gibt es bei uns nicht mehr. Gleichwohl leben im waldreichen Gebiet zwischen Steigerwald, Frankenwald und Reichswald viele Menschen, die mit und vom Wald leben. Neben Förstern und Jägern etwa die Waldrechtler, die ihren Kompaniewald gemeinsam nutzen und pflegen. Aus ihrer Perspektive bekommt ein so kleinflächiger, geschlossener Wald, wie der Schussbachwald der Stadt Bad Windsheim, eine andere Transparenz. Für Jogger oder Menschen mit Mountainbike ist der Wald eigentlich nur Kulisse - wer indes auch den Nachtwald durchwandert, braucht besondere Ohren. Fotografen und Maler haben ihren eigenen Waldblick. Und auch sonst nehmen „Waldmenschen“ den Wald anders wahr: Was wird aus den Bucheckern? Welche Prägekraft hatte der Frankenwald für einen dort Geborenen? Was verbirgt sich in einem Waldkloster bei Stammbach? Godehard Schramm hat für die Zeit für Bayern mit Waldmenschen in Franken gesprochen, die manchmal mehr sehen, als nur die Bäume um sie herum.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!