Bayern 2

Notizbuch Arm durch Krebs - Das Risiko Krankheit

Montag, 21.11.2016
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Caritas sucht "Türöffner" für Flüchtlinge auf Jobsuche

Nah dran: Arm durch Krebs - Das Risiko Krankheit

Neue Therapiemöglichkeit für Brustkrebspatientinnen? -
Die Wirkung von Methadon

Countdown vor dem Winterschlaf -
Wie man Igeln richtig hilft

So empfangen Sie DVB-T2 - Neue Geräte und Kosten

Wochenserie: Schmerz lass nach! Notizbuch-Notfallübungen gegen Rückenschmerzen

Moderation: Ulrike Ostner

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Nah dran: Arm durch Krebs - Das Risiko Krankheit

Die Diagnose Krebs ist immer ein Schock, der erstmal verdaut werden will. Jeder konzentriert sich zuerst voll und ganz darauf, wieder gesund zu werden. Doch viele haben schon bald neben den gesundheitlichen auch finanzielle Probleme, denn das Gehalt in gewohnter Höhe fällt weg. Zwar gibt es zuerst Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber und anschließend Krankengeld, doch das läuft nach 18 Monaten aus. Ist zu dem Zeitpunkt die Erwerbsfähigkeit immer noch erheblich eingeschränkt - das heißt, man kann voraussichtlich länger als ein halbes Jahr nicht in vollem Umfang arbeiten - , dann muss man eine Erwerbsminderungsrente beantragen, die in der Regel vorne und hinten nicht reicht. Und das Wort "Rente" erschreckt viele Patienten, die doch eigentlich darauf hoffen, wieder ganz gesund und leistungsfähig zu werden. Für das Notizbuch-Nah dran "Arm durch Krebs - Das Risiko Krankheit" am 21. November 2016 auf Bayern 2 hat Beate Beheim-Schwarzbach Patienten gefragt, wie sie mit der seelischen und finanziellen Belastung zurechtkommen.