Bayern 2

Dada 100 Hörspiel Walter Serner: Letzte Lockerung

Sonntag, 14.02.2016
15:00 bis 16:00 Uhr

BAYERN 2

Letzte Lockerung
Von Walter Serner
Mit Dirk von Lowtzow
Komposition und Realisation: zeitblom
BR 2012
Zur Sendung
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool
Wiederholung am Montag, 20.03 Uhr

Letzte Lockerung. Ein Handbrevier für Hochstapler und solche, die es werden wollen, diese "glänzende Analyse des Zeitalters des vollendeten Nihilismus" (Jörg Drews) schrieb Walter Serner 1918. 1920 veröffentlichte er den ersten Teil als dadaistisches Manifest. Erst 1927 kam ein weiterer Teil dazu und das Werk erhielt seinen Untertitel. Die Letzte Lockerung bietet Hinweise zu allem, worüber Kosmopoliten informiert sein sollten: Menschenkenntnis, Reisen, Hotels, Männer, Frauen, Kleidung und Manieren, Elementares und sonderlich Wichtiges. Serner wirft mit diesem Ratgeber für Dandytum und anarchischen Hedonismus Schlaglichter auf eine moralisch verkommene Gesellschaft und feiert die Individualität. Neben unausführbaren Handlungsanweisungen stehen scharfsinnige Analysen politischer Zustände und lakonisch formulierte Welterkenntnisse. Sieben Motti stellt er Teil 1, acht Motti Teil 2 voran. Dazwischen eingestreute Lieder zu völlig anderem. Den roten Faden bildet die Zerstreuung, das Enzyklopädische.

Walter Serner, eigentlich Walter Seligman (1889-1942), Schriftsteller und Individualanarchist. 1917-20 Dada-Aktivitäten in Zürich, Genf, Paris. 1921 Bruch mit Dada. Werke u.a. "Die Tigerin" (1925), "Der Pfiff um die Ecke" (1925). Weitere BR-Hörspieladaptionen "Letzte Lockerung" (BR 2012), "Die Tigerin" (2015).