Bayern 2

     

IQ - Wissenschaft und Forschung Evidenzbasierte Medizin

Donnerstag, 19-10-2023
6:05 nachm. to 6:30 nachm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Evidenzbasierte Medizin
Heilen auf wissenschaftlicher Grundlage
Von Nikolaus Nützel
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Medizin war schon immer eine Wissenschaft, doch die Einschätzungen, was als wissenschaftlich gesichert gelten kann, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr verändert. Die evidenzbasierte Medizin will alle Therapien und Untersuchungsmethoden darauf abklopfen, ob sie Patientinnen und Patienten wirklich etwas bringen. Denn in Arztpraxen oder Kliniken geschieht vieles vor allem deshalb, weil es als bewährt gilt. Und neue Therapien werden von der Industrie oft mit dem Argument vermarktet, sie seien innovativ und deshalb auch nützlich. Doch nach den Regeln der evidenzbasierten Medizin muss für jede bekannte und neue Therapie der Nachweis erbracht werden, dass sie den Krankheitsverlauf positiv beeinflusst. Bei einer medikamentösen Behandlung muss bewiesen werden, dass die jeweilige Arznei mehr Nutzen als Schaden bringt - und dass sie mehr bringt als ein Placebo, also ein Schein-Medikament. Die evidenzbasierte Medizin hat es allerdings nicht immer leicht. Denn sie verlangt von der Ärzteschaft, ebenso wie von Patienten, dass sie Plausibles und vermeintlich Bewährtes immer wieder in Frage stellen. Und die Abwägung von Chancen und Risiken, die zu den Grundlagen der evidenzbasierten Medizin gehört, hat während der Corona-Pandemie auch unter Anhängern der EbM zu Differenzen geführt.

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.