Bayern 2

     

Bayerisches Feuilleton Die arrangierte Braut

Die komplette Sendung hören

Samstag, 14-10-2023
8:05 vorm. to 9:00 vorm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die arrangierte Braut
Eugène de Beauharnais und Auguste von Bayern
Von Thomas Kernert
BR 2021

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Hätte es damals bereits Paparazzi und Klatschreporter in großer Stückzahl gegeben, sie hätte sich nicht aus der noch recht bescheidenen Münchener Residenz hinauswagen können. Sie galt als die "schönste Prinzessin ihrer Zeit": Auguste Amalie, die älteste Tochter des nachmaligen ersten Königs von Bayern, Max I. Joseph. Ihre Schönheit stelle sie allerdings vor ein gewaltiges Problem: Napoleon, der Schrecken des alten Europas, wollte sie für seinen Stiefsohn Eugène de Beauharnais zur Frau. Auguste schrie, hyperventilierte und fiel - angeblich - in "langanhaltende Ohnmachten", doch es half alles nichts. Wenn Bayern ein funkelnagelneues Königreich (von Napoleons Gnaden) werden wollte, musste die schöne Auguste eine Französin werden. Der Preis war heiß, aber unvermeidbar.
Und so trat sie am 14. Januar 1804 wie ein Opferlamm vor den Traualtar, bereit ihr Glück für Bayern hinzugeben. Doch was machte das Glück? Es ließ sich nicht opfern, nicht hingeben, sondern ganz im Gegenteil: Es blieb bei den beiden, Auguste und Eugène, und überdauerte wahrlich turbulente Zeiten zwischen Mailand, Paris und Ismaning.

Thomas Kernert erzählt eine große Lovestory.

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.