Bayern 2

Zündfunk Generator Rechte Gefühle und der Kampf um Normalität

Sonntag, 23-1-2022
10:05 PM to 11:00 PM

BAYERN 2

Rechte Gefühle und der Kampf um die Normalität
Von Klaus Walter
Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App und ist als Podcast verfügbar.

Aus dem schleichenden Unbehagen, aus der Angst nicht mehr mitzukommen in dieser beschleunigten, immer komplexeren Welt, entwickeln sich via Internet Gegenrealitäten, die dann Wahlen, Follower und Publikum gewinnen. Die Pandemie fungiert in diesem Prozess als Brennglas, das latent vorhandene Faschismen sichtbar macht, und als Gefühls- oder Geschmacksverstärker, der zum
politischen Klimawandel beiträgt. Ein Schlüsselbegriff in diesem Kulturkampf ist: Normal! Politiker:innen jeder Couleur buhlen um die „normalen Leute“, die AfD wirbt mit dem Slogan „Deutschland: Aber normal!“ Normale weiße Deutsche bangen um ihre ganz normalen Privilegien, wenn immer mehr People Of Color im Fernsehen auftreten, wenn Feministinnen normale männliche Privilegien unter #Me Too-
Verdacht stellen, wenn die Cancel Culture ihnen verbieten will, so zu reden, wie ihnen der normale Schnabel gewachsen ist. Wird aus diesen Verlustängsten und Bedrohungsszenarien tatsächlich Faschismus? Simon Strick sagt: „Dem Faschismus geht es gut - er ist Meme, Konsumgut und Gefühlswelt geworden.“ Im Zündfunk Generator fragen wir, wie das „Fascist Groove Thing“ Fahrt aufnimmt, von dem
Heaven 17 schon vor 40 Jahren gesungen haben. Und wie aus dem digitalen Faschismus schon mal mörderischer Faschismus werden kann, dafür stehen: Anders Breivik in Norwegen, der Massenmörder von Christchurch in Neuseeland, die Attentate von Halle und Hanau.
Weitere Diagnosen zu rechten Emo Politics kommen von der Wiener Kulturwissenschaftlerin Sarah Held, der Münchner Genderforscherin Paula Villa-Braslavsky und der Incel-Expertin Veronika Kracher aus Frankfurt am Main.