Bayern 2

Nachtstudio Wie geht es weiter mit dem Mythos Auto?

Dienstag, 23.06.2020
20:05 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Mobilität von gestern
Von Jochen Rack
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Das Automobil war nie nur profanes Transportmittel, sondern ein magisches Objekt der Moderne: Produkt einer archaischen Wunscherfüllung und heroischen Männerphantasie. Der Traum von der Überwindung von Raum und Zeit verbindet Phaeton, der den Sonnenwagen lenkt, mit jedem Formel-1-Piloten. Form follows function: Das Autodesign verlieh dem Mythos viriler Selbstbewegung die kantige Form von Rennwagen und Projektil mit aggressivem Kühlergrill. Der Futurismus feierte die "Alchimie der Geschwindigkeit" (Roland Barthes) und die Automobilhersteller versprachen "Freude am Fahren".

Aber was wird aus dem "kinetischen Allerheiligsten der Moderne" (Peter Sloterdijk) im postheroischen Zeitalter nachhaltiger Elektromobilität? Was bleibt übrig von der Wunscherfüllung beim autonomen Fahren? Und fühlt man Freiheit beim Einhalten von Tempolimits? Die Autos der Zukunft werden nicht mehr autistische Rennwagen sein, sondern rollende Lounge oder mobiles Büro, Internet-Device und Entertainment-Plattform. Und die Designer werden das Auto weiblicher und kommunikativer gestalten. So wird "eine empfindsame Reise im Automobil" möglich, von der Julius Otto Bierbaum schon am Anfang des 20. Jahrhunderts träumte, als Autos noch aussahen wie Kutschen.