Bayern 2

Bayerisches Feuilleton Bayerische Kraftplätze: Das Kanapee

Sonntag, 03.05.2020
20:05 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Bayerische Kraftplätze:
Das Kanapee
Von Thomas Grasberger

Wiederholung vom Samstag, 8.05 Uhr
Als Podcast verfügbar

Das Kanapee ist seit jeher mehr als nur ein einfaches Möbelstück. Philosophen haben darauf ihre Systeme ersonnen, Müßiggänger ihre Träume schweifen lassen, Poeten ihre Gedichte verfasst und Könige ihre Mätressen be…wundert. Aber natürlich kann man so ein Kanapee auch gutbürgerlich nutzen, für ein gepflegtes Mittagsnickerchen im eigenen Wohnzimmer oder im Büro. Schließlich handelt es sich ja um ein höchst flexibles Sitz-, Liege- und Ruhemöbel, das schon in der griechischen Antike dem Menschen Halt und Mitte bot.

Seine eigentliche Bestimmung als magischer Kraftort hat es freilich erst in Bayern entfaltet. Aber was, wenn das gute Stück eines Tages zu schwächeln beginnt - weil der Bezug durchgescheuert ist, vom vielen Meditieren, und unten schon die Federn rausspringen? Ab zum Polsterer? Oder muss der Kraftsuchende gleich selbst auf die Freudsche Couch?

Thomas Grasberger hat so ein Kanapee-Trauma durchleben müssen. Seine Suche nach alternativen Liegemöglichkeiten wird zu einer akustischen Odysee durch die wunderbar entspannte Welt der Chaiselongues, Kanapees, Sofas und Ottomanen.

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.