Bayern 2

Breitengrad Spaniens bekannteste Drogenbosse

Wenn es um Kokainschmuggel geht, denkt man rasch an Kolumbien und Drogenbarone wie Pablo Escobar. Weniger bekannt ist, dass auch Spanien seine schillernden Drogenbosse hat. Allen voran Sito Miñanco aus der Region Galicien.  | Bild: BR / Marc Dugge

Mittwoch, 01.05.2019
14:05 bis 14:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Narcos von Galicien - Spaniens bekannteste Drogenbosse
Von Marc Dugge

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wenn es um Kokainschmuggel geht, dann denkt man vermutlich rasch an Kolumbien. An das Medellin-Kartell und Drogenbarone wie Pablo Escobar. Weniger bekannt ist, dass auch Spanien seine schillernden Drogenbosse hat. Allen voran Sito Miñanco aus der Region Galicien. Er war es, der den kolumbianischen Drogenbossen die Türen nach Europa öffnete, der es zu großem Reichtum brachte - und zu langen Gefängnisstrafen. Das Treiben der Drogenbosse hat in Galicien tiefe Verwerfungen hinterlassen. Eine Geschichte über mächtige Narcos und ohnmächtige Ermittler, mutige Mütter und penetrante Polizisten.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt.