Bayern 2

Zündfunk Eminem und The Roots - zwei Seiten einer Hip-Hop-Kultur

Samstag, 23.02.2019
19:05 bis 20:00 Uhr

BAYERN 2

Playback: Eminem und The Roots - zwei Seiten einer Hip-Hop-Kultur
Mit Noe Noack
Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk
Ausgewählte Beiträge und Interviews als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der 23.Februar 1999 war ein guter Tag für Hip Hop. Zeitgleich veröffentlichte Eminem seine „Slim Shady LP“ und The Roots „Things Fall Apart“
Eminem, der weiße Rapper aus den Slums von Detroit schlüpft in sein Alter Ego Slim Shady und lässt seiner Wut freien Lauf. Lange Jahre war er isoliert in der White Trash Welt, dann hat Eminem mit Hip Hop sein Ventil gefunden und spuckt unglaubliche Punchlines aus: Mordphantasien und Splatter-Sequenzen, heftiger geht’s nicht. Aber mit der Kunstfigur Slim Shady zeigt Eminem auch, dass er ein Meister des schwarzen Humors und der Selbstinszenierung ist.
Sein Flow, seine Lyrics und Rapstyles setzen neue Maßstäbe und Eminems Produzent und Mentor Dr. Dre lenkt das Riesentalent in die richtige Richtung.
„The Slim Shady LP“ verkauft sich aus dem Stand über vier Millionen mal.
Von einer ganz anderen Seite zeigen sich The Roots aus Philadelphia - auch sie bringen vor exakt 20 Jahren ihr Durchbruchs-Album heraus: Tief verwurzelt
im Hip Hop, Soul & Jazz arbeitet die sechsköpfige Band um Schlagzeuger Questlove seit den späten 80ern an ihrer Version von Conscious Rap. Ihr viertes Album „Things Fall Apart“ hört sich an wie eine 70-minütige, perfekte Jam-Session mit Rap-, R n’B, Neo Soul, Jazz und Slam Poetry Einlagen. Und Erfolg hatte dieses Kunstwerk dann auch noch: Der Neo-Soul Hit „You got me“ gewinnt einen Grammy in der Kategorie „Best Rap Performance“.