Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Und ständig tickt die Altersuhr

Dienstag, 30.10.2018
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Und ständig tickt die Altersuhr
Können wir dem Altwerden entkommen?
Von Michael Lange
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Forscher, die sich mit dem Altern beschäftigen, wissen: Wer älter wird, verschleißt nicht einfach wie ein Auto oder eine Maschine. Das Altern unseres Körpers wird von innen gesteuert. Da tickt eine innere biologische Altersuhr, die irgendwann sagt: Jetzt ist Schluss. Das war´s. Wie man diese Altersuhr abliest, hat der aus Deutschland stammende Biostatistiker Steve Horvath an der Universität von Kalifornien herausgefunden. Er entdeckte im Innern unserer Zellen eine so genannte epigenetische Uhr. Sie ist nicht von unseren Genen programmiert, sondern lässt sich durch Umweltfaktoren wie Ernährung oder Bewegung beeinflussen. Nachdem Wissenschaftler in England die Altersuhr auch bei Mäusen gefunden haben, können Forscher verschiedene Therapien im Labor vergleichen. Sie hoffen, den Alterungsprozess an der Wurzel zu packen und aufzuhalten. Einige glauben sogar, das Altern behandeln zu können wie eine Krankheit - und sie träumen von einer Zukunft ohne Altern. Aber ist das wirklich erstrebenswert?

Redaktion: Hellmuth Nordwig

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.