Bayern 2

radioDoku Die Wackersdorf-Story (1/3)

Sonntag, 14.01.2018
17:05 bis 17:30 Uhr

BAYERN 2

Die Wackersdorf-Story (1/3)
Oma geht demonstrieren
Von Klaus Uhrig
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Diese Bilder aus Wackersdorf kennt bis heute jeder: Vermummte Autonome gegen prügelnde Polizisten, Steinewerfer gegen Wasserwerfer. Der Kampf um die geplante atomare Wiederaufarbeitungsanlage in der Oberpfalz wurde Ende der 1980er Jahre mit größter Härte geführt.

Doch die meisten WAA-Gegner waren alles andere als "Chaoten". Es waren Oberpfälzer Bürger, die bis dahin noch nie auf einer Demonstration gewesen waren. So wie Irmgard Gietl, die bereits Großmutter war, als sie zu protestieren begann oder der Bauer Josef Fischer, der mit einem aufmüpfigen Slogan auf seinem Scheunentor die Staatsmacht zu einer Großaktion provozierte.

Der erste Teil unserer Wackersdorf-Story begleitet Geistliche und Politiker, Friedensbewegte und Unpolitische, den widerständigen Landrat Hans Schuierer und das große Feindbild der WAA-Gegner, Ministerpräsident Franz Josef Strauß, durch die turbulente Frühzeit der Wackersdorf-Proteste.