Bayern 2


28

Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier Neue Folgen vom emanzipatorischen Grant

Eva Karl-Faltermeier ist Kabarettistin und Poetry-Slammerin. Sie hat außerdem einen Mann, zwei Kinder und einen großen Garten. Das gibt genug her für ein Leben und eine Kolumne über Geschlechterklischees und Mutterrolle.

Stand: 12.03.2020

Eva Karl-Faltermeier | Bild: Ingo Pertramer

Die Oberpfälzerin Eva Karl-Faltermeier liebt ihren Dialekt, Hochdeutsch kommt ihr dagegen wie eine Fremdsprache vor. Sie verfasst Kurzgeschichten, schreibt und spielt Kabarett – alles in Mundart. Ihre Themen sind Frauen, Kinder und die Gesellschaft. Auch auf Instagram treibt sie sich rum und wundert sich: Bei den anderen ist immer alles schöner.

Folge 1 - Wenn die Liebe scheitert

Ehen können scheitern, Liebe kann vergehen. Traurig genug, aber wenn dann auch noch alle Freunde anfangen, genau zu analysieren warum, ist das eindeutig zu viel – sagt Eva Karl-Faltermeier.

Folge 2 - "Was sagt dein Mann dazu?"

Seit Jahrhunderten erklären Männer den Frauen den Sternenhimmel und die ganze Welt. Das ist halt so. Aber in der Ehe hat sich doch die Gleichberechtigung etabliert, oder? Antworten von Eva Karl-Faltermeier.

Folge 3 - Alle meine Ängste

Eigentlich lebt die Familie wie die Made im Speck. Alles da: Unmengen von Kleider, Spielsachen, Essen. Und trotzdem: Nachts kommen die Ängste, die großen und kleinen. Dürfen die Kinder das merken oder dürfen Mütter niemals Angst haben?

Folge 4 - Meine Tage

Vom Schnupfen bis zum Darmvirus: Über fast alle Krankheiten wird gesprochen, alle dienen als guter Grund mal Zuhause zu bleiben. Aber Menstruationsschmerzen – die gibt es nicht. Besser Zähne zusammenbeißen und so tun als wäre nichts, oder?

Folge 5 - Die Ambivalenz einer Ehe: Zwei Leben, zwei Weltanschauungen

Zwei Leben, zwei Weltanschauungen – zwei Sorten Zahnpasta in einer Ehe? Kann das gut gehen? Ja und wie, sagt Eva Karl Faltermeier.


28