NSU-Prozess


6

247. Verhandlungstag, 26.11.2015 Einziger Zeuge erscheint nicht

Die Geschichte des heutigen Prozesstages ist kurz. Weil der einzige geladene Zeuge wegen einer Autopanne absagt, ist die Verhandlung bereits am Vormittag wieder zu Ende.

Author: Christoph Arnowski

Published at: 26-11-2015 | Archiv

Christoph Arnowski | Bild: Bayerischer Rundfunk

26 November

Donnerstag, 26. November 2015

Volker H. gilt als einer Mitglied der ersten Stunde des "Thüringer Heimatschutzes". Was weiß er über die Aktivitäten des  NSU-Trios Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre? Dazu soll er heute als Zeuge befragt werden. Doch dazu kommt es nicht. Richter Manfred Götzl teilt um kurz vor 11.00 Uhr mit, dass H. nicht erschienen ist. Er wird deshalb auf Mittwoch, den 2. Dezember, umgeladen.

Hinweise auf Zschäpe-Aussage in zweiter Dezemberwoche

Für die Prozesstage in der darauffolgenden Woche am 8., 9. und 10. Dezember hat das Gericht, wie am Rande der Verhandlung  bekannt wird, keine Zeugen geladen. Das ist erst wieder für den 17. Dezember vorgesehen. Dies deutet daraufhin, dass der Staatsschutzsenat damit rechnet, dass es übernächste Woche endlich zu der mit großer Spannung erwarteten, und mittlerweile mehrfach verschobenen Einlassung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe kommt, die ihre Verteidiger vortragen wollen.


6