BR Fernsehen - Franken Helau

"A bissle was geht immer" | "Die Schwarze Elf Schweinfurt"

Franken Helau 2021 "A bissle was geht immer" | "Die Schwarze Elf Schweinfurt"

Stand: 22.01.2021

Die Narren aus Schweinfurt haben schon so manche Fernseherfahrung: Bekannt für seine hochkarätigen, gereimten Büttenreden bei "Fastnacht in Franken" ist Peter Kuhn, der auch "Das Gewissen der Fastnacht" genannt wird. Fabian Wahler war schon bei der "Närrischen Weinprobe" zu Gast und tritt in der Sendung als beflissener Datenschützer auf. Marco Breitenbach, der von seiner skurrilen Abitur-Studienfahrt nach Schweden berichtet, hat es von der Jugendsendung direkt schon auf die große Bühne der "Fastnacht in Franken" gebracht. Und Jonas Paul ist bereits in allen vier fränkischen Fastnacht-Fernsehformaten des BR aufgetreten. In dieser Sendung singt der junge Bergrheinfelder drei Stimmungslieder. Zum ersten Mal im Fernsehen ist die 12-jährige Maxim Modlinger, sie wünscht sich in ihrer Büttenrede eben mal ein Schwesterchen.

Sendereihe "Franken Helau"

Mit "Franken Helau" verfolgt der Bayerische Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken e.V. das Ziel, Fastnacht, Fasching und Karneval in seiner ursprünglichen Form zu bewahren und einem großen Publikum zu präsentieren. Die Auswahl trifft der Fastnacht-Verband Franken in Abstimmung mit dem BR. Die Sendung "Franken Helau" kommt abwechselnd immer aus einem der fränkischen Regierungsbezirke.