ARD-alpha - Phase 3


0

Phase 3 Oliver Husain & Michael Klöfkorn

Oliver Husain und Michael Klöfkorn produzierten im Zeitraum zwischen 1997 und 2002 zusammen Videoclips, z.B. für sensorama, isolee oder blaze.

Stand: 24.08.2011 | Archiv

Oliver Husain & Michael Klöfkorn  | Bild: Oliver Husain & Michael Klöfkorn

Michael Klöfkorn

Michael Klöfkorn | Bild: Michael Klöfkorn

Michael Klöfkorn, Jahrgang 1967, studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach - u.a. bei Helmut Herbst - Malerei, Zeichnung und Film. Seit 1997 hat er sich einen Namen als Regisseur von Trick- und Animationsfilmen sowie Musikvideos gemacht. Er wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Musikvideopreis Oberhausen 1999 und dem Hessischen Filmpreis 2002. Michael Klöfkorn wohnt in Frankfurt am Main.

Oliver Husain

Oliver Husain | Bild: Oliver Husain

Geboren wurde Oliver Husain in Frankfurt, mittlerweile lebt er aber in Toronto. Nach dem Studium von Film und Medienkunst in Offenbach und Baroda (Indien) begann er, bei Musikvideos Regie zu führen.

Zwischen 1999 und 2005 trat er mit der Theatergruppe Da Group, die neben ihm aus Claus Richter, Sergej Jensen und Michaela Meise bestand, bei verschiedenen internationalen Kunstevents auf.

2003 erhielt sein Video "Q" den deutschen Filmpreis für den besten experimentellen Kurzfilm.

Oliver Husains Arbeiten beginnen oft mit dem Porträt einer Person oder eines Ortes. Sie verwenden eine breite Palette an filmsprachlichen Mitteln und visuellen Codes - z.B. Tanz, Marionettentheater und Animation - um eingefahrene Lesearten des Originalmaterials zu unterwandern. Husains Installationen, Performances und Filmprojekte wollen den Zuschauer - ob durch Verzauberung oder sanften Druck - dazu bringen, das Entstehen von Deutungen und Gefühlen zu hinterfragen.

Von Husain & Klöfkorn zeigt BR-alpha: Echtzeit

"Dokumentarisch, Alltagspoesie, chemisch duftend in Plastik verschweißt. Schon die besten Musicalnummern bezogen ihre Inspiration aus banalen Situationen und Örtlichkeiten. Zur Erinnerung: der singende, quietschende Holzbalken, der Gene Kellys Beine in Summer Stock in Bewegung setzt. Sensoramas Echtzeit ist die perfekte Werbung für den sauberen Clip. Die verschiedenen Stränge, Schienen, Bänder laufen optisch getrennt nebeneinander her, aber die Vorstellungskräfte machen daraus ein Verbundsystem." (Frieda Grafe)


0