ARD-alpha - Phase 3


0

Phase 3 Niels Gråbøl & Ulrik Crone

Gråbøl führte weltweit Regie bei Spielfilmen, einer Reihe von TV-Serien und Werbefilmen für Agenturen. Crone ist einer der wichtigsten Künstler, der aus Ende der 80er einflussreichen Gruppe "Die wilden Jungen" hervorging.

Stand: 24.08.2011 | Archiv

Gråbøl, Niels & Crone, Ulrik | Bild: Gråbøl, Niels & Crone, Ulrik

Niels Gråbøl

Jahrgang 1966, ist Regisseur von der dänischen Filmschule.

Niels Gråbøl

Gråbøl führte Regie bei drei Spielfilmen, einer Reihe von TV-Serien und Werbefilmen für Agenturen weltweit. Er erhielt Preise bei den Filmfestspielen Berlin und in Cannes. Phase 3 zeigt das Video "Moan", eine Zusammenarbeit Gråbøls mit dem Künstler Ulrik Crone.

Ulrik Crone

Gråbøl, Niels & Crone, Ulrik | Bild: Gråbøl, Niels & Crone, Ulrik

Ulrik Crone

Jahrgang 1964, studierte an der dänischen königlichen Akademie der schönen Künste.

Crone ist einer der wichtigsten Künstler, der aus Ende der 80er einflussreichen dänischen Künstler-Gruppierung "Die wilden Jungen" hervorging. Crone arbeitet mit unterschiedlichen Medien, etwa Installationen, Malerei, Collage, Foto, Computerausdrucken und Video. Wichtige Einflüsse auf sein Schaffen haben Punk, Cartoons und die amerikanische Pop-Art.

Crone zu seiner Herangehensweise

"Manche Dinge lassen sich nicht durch andere Medien, nur durch Malerei ausdrücken. Durch Form und Farbe passiert etwas Unterbewusstes. Ich glaube aber fest daran, dass das, was da passiert, Bedeutung und Inhalt hat, etwa Elemente dessen, was ich im Alltag erlebe.

Ich möchte mich auch zum einen oder anderen konkreten Thema äußern, und zwar per Kunst. Heutzutage hat man den Eindruck, dass man zum Verbrecher abgestempelt wird, wenn man eine kritische Haltung zur Gesellschaft hat und zugleich Künstler ist. Ich bin nicht paranoid, aber ich denke, jeder Künstler hat es schon erlebt, dass er - etwa bei einem Familientreffen - angegriffen wird, weil ja Künstler generell Schmarotzer sind, die auf Kosten der Gesellschaft leben. Und man solle doch Steuergelder besser in Krankenhäusern anlegen, als damit Künstler zu unterstützen. Es ist einfach, den Künstlern die Schuld in die Schuhe zu schieben, denn sie sind in der Gesellschaft sichtbar."

Ausstellungen

  • V1 Gallery – Kopenhagen
  • Galerie Marie Lund – Paris
  • Myymälä2 Gallery – Helsinki
  • Königlich Dänisches Theater - Kopenhagen
  • Ausstellungshalle des dänischen Kulturministeriums für zeitgenössische Kunst – Kopenhagen
  • Flag Art Festival – Seoul
  • Benham Studio and Gallery – Seattle
  • Galleri Christian Dam – Kopenhagen

0