ARD-alpha - Phase 3


0

Phase 3 Bret Battey

Bret Battey kreiert elektronische, akustische, multimediale Werke und Installationen und ist Dozent am Music, Technology and Innovation Research Centre an der De Montfort Universität in Leicester in Großbritannien.

Stand: 18.08.2011 | Archiv

Bret Battey Themenbild | Bild: Bret Battey

Zu seinen Forschungsgebieten zählen z.B. "algorythmische Musik und Bild", "die Beziehung zwischen Bild und Ton" oder "klassische indische Musik".

Bret Battey | Bild: Bret Battey

Seine visuellen Musikkompositionen wurden u.a. beim Prix Ars Electronica in Österreich, Bourges Concours International de Musique Electroacoustique in Frankreich, Punto y Raya Festival in Spanien, Abstracta Cinema in Rom und Film eXperience in Amsterdam ausgezeichnet.

Durchsetzt werden diese unterschiedlichen Ansätze durch Batteys Faszination für Feedback-Prozesse und dynamisches Verhalten. Er schafft eine künstlerische Verbindung zwischen diesen Ausdrucksweisen und grundlegenden Fragen nach Bewusstsein, menschlichem Schicksal und Sinnsuche. Seine Arbeit sieht er als Weg, unmittelbar erlebbare ästethische Parallelen zu verschiedenen Formen der menschlichen Existenz zu finden.

"In dieser Arbeit von Battey erzeugen und beeinflussen sich Ton und Bild gegenseitig, wodurch sie ein Magma kreieren, bei dem sich Licht und Farbe permanent ändern, ein eindrucksvolles und fühlbares Kaleidoskop, gesättigt und flüchtig, manchmal dabei, sich zu verflüssigen, manchmal zu explodieren."

InVideo 2006, Mailand

Beispiele aus seinem künstlerischen Schaffen.


0