ARD-alpha - Campus


6

Dr. Dominik Kraus Auf dem Neptun regnet es Diamanten

Im Inneren von Sternen und Planeten herrschen extreme Bedingungen. Hohe Temperaturen und enorme Drücke erzeugen Umgebungen, die der modernen Forschung noch viele Rätsel aufgeben. Auf dem Neptun könnte es daher Diamanten regnen, sagt Dr. Dominik Kraus vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Stand: 29.10.2020

Mit Hilfe der weltweit größten und intensivsten Laserlichtquellen ist es möglich, Bedingungen wie auf dem Planeten Neptun im Labor nachzustellen, wenn auch nur für Sekundenbruchteile. Dies ermöglicht faszinierende Einblicke in exotische Prozesse wie dem Niederschlag von Diamanten unter Bedingungen wie tief im Inneren der Planeten Uranus und Neptun. Dabei erweitern die Experimente sowohl das grundlegende Verständnis unseres Universums und öffnen zusätzlich das Fenster für interessante Anwendungen in der Energieerzeugung oder für die Herstellung von neuartigen Materialien. Eine der führenden Einrichtungen für diese Forschung ist seit Kurzem Deutschlands größte Forschungsanlage: der Röntgenlaser European XFEL in Hamburg.

Vita

Dominik Kraus studierte Physik an der TU Darmstadt und promovierte mit Experimenten an Deutschlands größtem Lasersystem, dem PHELIX-Laser am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. Von 2013 bis 2016 war er als Postdoc an der University of California in Berkeley tätig, um experimentelle Arbeiten am größten Lasersystem der Welt, der National Ignition Facility des Lawrence Livermore National Laboratory, sowie dem weltweit ersten Röntgen-Freie-Elektronen-Laser, der Linac Coherent Light Source in Stanford, durchzuführen. Seit 2016 leitet er eine Helmholtz-Nachwuchsgruppe am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf in Kooperation mit dem Institut für Festkörper- und Materialphysik an der TU Dresden und arbeitet auf erste Experimente zur Untersuchung von Materie bei hohen Energiedichten am European XFEL hin. Seit 2018 ist er zusätzlich Leiter der Abteilung „Hochenergiedichte“ am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.

Links:


6