ARD-alpha - Campus


3

Rezept Hirsotto mit Wakame-Algen und Nüssen

Ein leichtes Essen für Lerngruppen, die die Raviolidose vermeiden wollen und auch gerne auf die fettige Pizzabestellung beim Italiener verzichten. Kochen kann übrigens auch entspannen…

Von: Monika Sarre-Mock

Stand: 18.10.2016

Hirsotto mit Wakame-Algen und Nüssen (für 4 Personen)

Kosten für 4 Personen etwa 5 Euro

Zutatenliste:

250 g Hirse
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Ingwer
1 Karotte
1 Stange Sellerie
1 Stange  Lauch
500 g Gemüsebrühe
1 Limette (Saft und Schale)
20 g Butter oder pflanzliches Öl zum Anbraten
1 Tüte gemischte Nüsse (150  g)
120 g Wakame-Algen  gefroren oder getrocknet 30 g
kleine Tomaten zum Dekorieren

Zubereitung:

Schalotten, Knoblauch, Ingwer, sowie die verschiedenen Gemüse klein würfeln und mit Butter leicht anbraten - es soll nicht braun werden! Dann die Hirse und nach und nach die Gemüsebrühe dazu geben. Etwa eine halbe Stunde lang köcheln lassen. Erst am Schluss Limettensaft und -schale dazu geben, das macht einen frischen Geschmack. Die Nüsse in einer Pfanne leicht anrösten. Die Wakame-Algen abtropfen lassen.

Über das Hirsotto die Wakame-Algen schön drapieren, die gerösteten Nüsse kommen darauf. Wer will, dekoriert das Ganze noch mit einer kleinen Tomate.

Gut dazu passen: gebratene Garnelen oder Hühnerbrust. Oder, wer es nur vegetarisch mag: gebratene Austernpilze oder Champignons.

Guten Appetit!


3