ARD-alpha

alpha-thema: 30 Jahre deutsche Einheit Europa und die deutsche Einheit Diskussion zum Zwei-plus-Vier-Vertrag

Mittwoch, 30.09.2020
22:35 bis 23:20 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2020

Das Europa von heute wäre ohne den Zwei-plus-Vier-Vertrag kaum vorstellbar. Der Fall des Eisernen Vorhangs und die Wiedervereinigung Deutschlands haben eine neue Ära in der europäischen Zusammenarbeit eingeleitet.

Stehen wir heute, vor dem Hintergrund der Konstellation der Akteure und neuer Herausforderungen, wieder an einem Scheidepunkt in der Geschichte Europas? Wie haben die Prinzipien des „best of interest“ und der globalen Verantwortung damals funktioniert? Welche Lehren lassen sich daraus für das heutige und das zukünftige Europa ziehen?

Darüber sprechen Dr. Claire Demesmay, Leiterin des Frankreich-Programms der DGAP, die Europapolitik-Expertin Dr. Petra Erler, Dr. Jana Puglierin vom European Council on Foreign Relations, der Diplomat Dr. Marek Prawda und Thomas Kralinski, Mitglied der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“.

Moderation: Tanja Samrotzki

Redaktion: Martin Posselt