ARD-alpha

Die große Bob Ross-Nacht in ARD-alpha Bob Ross - The Joy of Painting Evening's Glow

Landschaftsbild von Bob Ross. | Bild: BR/Bob Ross Company

Nacht auf Samstag, 04.07.2020
03:55 bis 04:20 Uhr

ARD-alpha

Freude am Malen, nicht mehr und nicht weniger wollte der 1942 in Florida geborene Sohn eines Schreiners und ehemalige Berufssoldat der US Air Force dem Fernsehpublikum mit seinen halbstündigen Malkursen vermitteln. Zeigen, dass jeder künstlerisch kreativ sein und sich eine eigene Welt erschaffen kann: eine Welt voller "happy little clouds", "happy little mountains" und "happy little trees".

Eine Welt voller Lebensfreude, in der es, so der Maler, "keine Fehler, sondern nur glückliche Zufälle" gibt: "Wenn uns etwas nicht gefällt, malen wir einfach einen kleinen fröhlichen Baum drüber." Und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Nichts ist unmöglich, alles ist erreichbar, wenn man nur an sich glaubt. Diese Botschaft fasziniert bis heute.

Seit Bob Ross als Soldat in Alaska war, wurden Landschaften sein Thema – idyllisch, stimmungsvoll, mitunter kitschig. Inspiriert von Do-it-yourself-Methoden seines Lehrers und Mentors William "Bill" Alexander, hatte er dafür eine eigene Technik entwickelt: eine spezielle Form der Nass-in-Nass-Malerei, bei der in die noch feuchte Farbe hineingemalt wird.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Militärdienst 1981 reiste Ross quer durch die USA, um diese Malweise vorzustellen. 1983 produzierte er seine ersten Fernsehmalkurse, die ein florierendes Unternehmen begründeten und ihn weltweit zu einer Ikone der Popkultur werden ließen. Durch seine Sendungen ist Bob Ross unsterblich geworden.

Von den insgesamt 31 Staffeln mit 403 Folgen wurden seit 2001 auf BR- bzw. ARD-alpha 17 Staffeln mit 221 Folgen ausgestrahlt – und das immer wieder. Allein die erste im Programm gezeigte Staffel von "Bob Ross – The Joy of Painting" lief bis heute 46-mal. Die Malkurse haben dazu beigetragen, den Bildungskanal bundesweit bekannt zu machen – und umgekehrt. Längst gehört "Bob Ross – The Joy of Painting" neben der "Space Night" und "alpha-centauri" zu den wichtigsten und beliebtesten Marken von ARD-alpha.

Andreas Bönte, Programmbereichsleiter BR Fernsehen, ARD-alpha, 3sat: "Nicht nur die Maltechnik, auch die sanfte Stimme des Malers, die Geräusche des Pinsels und das Kratzen des Spachtels auf der Leinwand tragen zu diesem Erfolg bei. Sie bauen Stress ab und beruhigen. Das ist bestes Slow-TV."

Redaktion: Gábor Toldy

"Jeder Mensch ein Künstler!" Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat - anders als Beuys - keine großen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will "nur" die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heißt, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen.

Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Und das geschieht, indem wir lernen, das Malen zu lernen und das Lernen dabei nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Selbstzweck begreifen - Spaß dran finden.