ARD-alpha

Quarks Schlechte Gewohnheiten - wie wir sie endlich loswerden

Ralph Caspers | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 03.01.2020
15:15 bis 16:00 Uhr

ARD-alpha
2018

Moderation: Ralph Caspers

Gesünder essen, mehr bewegen, weniger Medien konsumieren - ob gute Vorsätze zum Jahreswechsel oder die Radikalumstellung zur Fastenzeit - von langer Dauer sind solche Vorhaben nie. Frustriert bleibt man eben bei seinen alten Gewohnheiten. Wir erklären, warum man mit reiner Willenskraft keine Chance gegen schlechte Gewohnheiten hat - und wie es trotzdem gelingen kann, sie loszuwerden.
- Fernsehen und Chipstüte - Gewohnheits-Fallen erkennen
Quarks hat Menschen gefunden, die schon lange vergeblich gegen ihre persönlichen "Laster" kämpfen. Ein Paar, das jeden Abend vor Fernseher und Smartphone verbringt, anstatt gemeinsam etwas zu unternehmen. Und ein Mann, der die Tüte Chips plus Alkohol am Abend gerne durch mehr Bewegung ersetzt würde. Wir entwickeln zusammen mit einem Kölner Psychologie-Professor Strategien, um die Gewohnheits-Fallen zu erkennen und ihnen zu entkommen.
- Wie neue, gute Gewohnheiten gelingen
Eigentlich sind sie eine gute Sache: Bis zu 50 Prozent unseres Alltags sind durch Gewohnheiten bestimmt. Wer will schon jedes Mal beim Zähneputzen nachdenken, wo er mit dem Bürsten loslegt? Und wer überlegt bei Autofahren jedes Mal, wo der Blinker betätigt wird? All das hat unser Gehirn automatisch im Griff und verschafft sich dadurch freie Kapazitäten für andere Gedanken. So funktionieren Gewohnheiten, sie brennen sich im Unterbewusstsein fest und werden unbewusst abgerufen. Leider ist es mit schlechten Gewohnheiten genauso. Man kann sie nicht "auslöschen, aber "umschreiben" und durch neue, gute Gewohnheiten ergänzen. Wie das gelingt, erklärt Ralph Caspers.
Das wöchentliche Wissenschaftsmagazin "Quarks & Co" beleuchtet 45 Minuten lang ein wissenschaftliches Thema aus verschiedensten, oft ungewöhnlichen Blickwinkeln. Ihr besonderes Augenmerk legen die Macher darauf, Wissenschaft unkompliziert zu vermitteln. Deshalb suchen sie immer den spannendsten Zugang zu einem Thema und vermitteln Grundlagen und Hintergründe statt unverdaute Neuigkeiten. Dabei bleibt "Quarks & Co" immer aktuell, zeigt Haltung bei Themen wie Tschernobyl, Impfen oder Bio-Nahrung und hilft dem Zuschauer auch schwierige Themen einzuordnen. Das Team recherchiert jeden Inhalt für die Sendung gründlich und neu. Bei "Quarks & Co" soll Wissenschaft unterhalten. Deshalb fährt die Sendung alles auf, was das Fernsehen zu bieten hat: spannende Experimente, abenteuerliche Selbstversuche, überzeugende Grafiken und faszinierende Computeranimationen. Dabei ist jede Sendung ein Unikat! "Quarks & Co" nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende Entdeckungsreise und hilft ihm die Geheimnisse der Welt zu enträtseln. Manchmal wird ein Thema auch zur Mission, wenn zum Beispiel Moderator Ranga Yogeshwar den Zuschauer auf eine Expedition "Unter Tage" mit nimmt und man mit ihm die Kumpel einer Kohlenzeche kennen lernt.

Redaktion: Gábor Toldy