ARD-alpha

Unsere zweite Haut Mode und Individualität

Freitag, 09.08.2019
17:45 bis 18:15 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2015
Folge 4 von 6

Für die einen ist sie die schönste Nebensache der Welt, für andere überflüssiger Luxus. Und doch kommt keiner an ihr vorbei: der Mode.

Mode ist das ausdruckstärkste und augenfälligste Kommunikationsmittel, über das wir Menschen verfügen. „Noch bevor wir uns verbal mitteilen, kommunizieren wir über unsere Kleidung, wer wir sind oder sein wollen“, bringt es Roland Müller-Neumeister, künstlerischer Leiter der Meisterschule für Mode München auf den Punkt. Selbst notorische Modeverweigerer wie Nerds und Fleecejackenfetischisten signalisieren mit ihrer Antimode eine Haltung zur Mode.

Wir leben in einer Gesellschaft von Individuen; klassische und anlassbezogene Kleiderkonventionen haben an Bedeutung verloren. Mode ist vielmehr Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, ein Spiel mit der Identität. Das spiegelt auch die Modeindustrie vielschichtig wider: Neue Konzepte und Ideen bedienen den Drang nach Individualität: Wer sich modisch nicht festlegen möchte, kann Kleider leihen, statt sie zu kaufen und sich so immer wieder neu inszenieren. Modeblogger helfen vor allem der jungen Zielgruppe bei der Orientierung im Mode-Dschungel von immer mehr Kollektionen pro Saison und Jahr. Aber was haben Hippies und Punks mit diesen Entwicklungen zu tun? Und woher kommt eigentlich der ungebremste Trend zum "Do it yourself"? Folge 4 der Sendereihe "Unsere zweite Haut" geht auf die Suche nach Identität und Individualität im Überangebot der Modeindustrie.

Redaktion: Werner Reuß