ARD-alpha

alpha-thema: Impfen alpha-thema Gespräch: Impfen – Schutzschild mit Risiko?

Montag, 27.05.2019
21:00 bis 21:30 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2019

Moderation: Mirjam Kottmann

Seit Jahren streiten Gesundheitsexperten und Politiker in Deutschland über die Einführung einer Impfpflicht. Das verstärkte Auftreten von Masern in mehreren Regionen Deutschlands hat diese Debatte wieder angeheizt. Anfang Mai hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einen Gesetzentwurf zum Schutz gegen die hoch ansteckende Infektionskrankheit vorgelegt. Dieser sieht eine Impfpflicht für Kindergarten- und Schulkinder und deren Lehr- und Betreuungspersonal sowie Strafen bei Verstößen vor.

Impfungen sind einerseits eine individuelle Vorsorgemaßnahme, andererseits helfen sie, die ganze Bevölkerung zu schützen. Was muss getan werden, um eine höhere Impfquote in Deutschland zu erreichen? Wie gehen andere Staaten mit dem Thema um? Und in welche Richtung geht die Forschung auf dem Gebiet der Impfungen?

Darüber spricht Moderatorin Mirjam Kottmann mit Dr. Ulrich von Both, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin sowie Pädiatrische Infektiologie am Dr. von Haunerschen Kinderspital in München, und Dr. Markus Frühwein, Facharzt für Allgemein-, Reise- und Tropenmedizin - im "alpha-thema"-Gespräch: Impfen - Schutzschild mit Risiko?.

"Ich glaube nicht, dass die Impfpflicht uns weiterbringt", meint Dr. Markus Frühwein. "Ich sehe da eher den negativen Aspekt, dass sich viele nicht impfen lassen werden, wenn man so einen Druck aufbaut. Ich glaube, wir müssen einfach gut aufklären, unsere Möglichkeiten nutzen und lieber in die Richtung gehen, dass wir versuchen Ärzte, die nicht impfen, aus dem System zu nehmen. Für mich haben Ärzte, die nicht impfen, in unserem zumindest kassenärztlichen System nichts verloren. Was jemand privatärztlich macht, sei jedem selber überlassen."

Redaktion: Eva Maria Steimle