ARD-alpha

Campus Doku Malochen bevor die Muse küsst - Stirbt die Kreativität?

Dienstag, 30.04.2019
10:30 bis 11:00 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2011

Doch laut einer Studie des Kreativitätsforschers Prof. Dr. Rainer Holm-Hadulla von der Universität Heidelberg tun sich "Querdenker" und "Kreative" immer schwerer in den Unternehmen und Organisationen. Eine Entwicklung, die sich nicht nur in der Arbeitswelt abzeichnet, sondern auch eine gesamtgesellschaftliche Dimension hat. Ob es um innovative Lösungen in ökologischen, politischen oder gesellschaftlichen Fragen geht, oft mangelt es an neuen, frischen Ideen, vieles scheint nur noch ein Weiterführen längst gedachter Modelle zu sein. Denn "Zeit ist Geld", also unterstehen Arbeitsprozesse einem immer engeren Controlling. Da helfen auch viele Kreativitätstechniken nichts, wenn sie nicht eine "Suche nach Neuem ohne Ziel" und auch Fehler zulassen - beides ist elementar für die Schöpfung von Neuem. Ist in einer Arbeits-Gesellschaft, die auf Effizienz und Produktivität getrimmt ist und die Risiken scheut, überhaupt noch Platz für das "Spinnen" neuer Ideen? WAS aktiviert die Kreativität im Menschen? Und wie müssten Strukturen und Prozesse aussehen, um das kreative Potential zu fördern?

Redaktion: Corinna Benning