ARD-alpha

alpha-Campus - Wissenschaft für Schlaflose Religion und Gesellschaft

Verschleierte Touristinnen in München | Bild: picture-alliance/dpa

Nacht auf Freitag, 02.03.2018
00:35 bis 05:20 Uhr

ARD-alpha
2016

Mit dem Thema „Sinnstiftungssysteme im Konflikt“ beschäftigt sich eine Veranstaltungsreihe an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Namhafte Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Disziplinen hinterfragen die Spannungen zwischen Religion und säkularen Wissensordnungen und suchen nach Lösungsmöglichkeiten für moderne Gesellschaften.

Wie können Muslime in einem säkularen Staat leben, in dem Religion und Recht voneinander getrennt sind? Müssen sie ihre Werte aufgeben?

Die Moderne versteht sich als säkular und ist damit Ausdruck eines europäischen Selbstverständnisses, das sich über mehrere Jahrhunderte entwickelt hat. In Europa wird dieser Prozess als Gewinn an Freiheit verstanden. Nur im Dialog mit Muslimen, die auch ihre eigene Geschichte hinterfragen, kann Integration gelingen, denn der Islam ist nicht gleichzusetzten mit Religion und Staat - er ist aber für viele Muslime, die in Europa leben, sinnstiftend. Mit diesem Spannungsfeld aus Islam, den Muslimen und der säkularen Moderne beschäftigt sich die Islamwissenschaftlerin Gudrun Krämer in ihrem Vortrag an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Prof. Dr. Gudrun Krämer leitet das Institut für Islamwissenschaften an der Freien Universität Berlin und ist Direktorin der im Rahmen der Exzellenzinitiative neu gegründeten „Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies“.

Redaktion: Corinna Benning