Themen-Highlights


7

#zukunftschule Unsere Expert*innen

Der Bildungsbeirat ist die Test-, Review- und Begleitgruppe des Projektes und setzt sich zusammen aus Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen, Bildungsforscher*innen und Zukunftsforscher*innen.

Stand: 08.08.2019

#zukunftschule | Bild: BR

Das Bildungssystem ist komplex! Und wir als Journalist*innen, bei denen die eigene Schulzeit schon etwas zurückliegt, wollen seine Stärken, Schwächen, Herausforderungen und Zukunftschancen so detailliert wie möglich nachvollziehen können. Dabei hilft uns der #zukunftschule-Bildungsbeirat. Dieser ist kein repräsentatives Gremium, sondern eine Gruppe freiwilliger Vertreter*innen der verschiedenen Anspruchsgruppen des Bildungssystems und von Menschen die als Expert*innen im Bildungssystem tätig sind. In unserem Bildungsbeirat finden sich neben Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern unter anderem auch Bildungsforscher*innen, Zukunftsforscher, Psycholog*innen. Mit ihnen haben wir Experteninterviews geführt und sie werden unser Projekt auch im weiteren Verlauf mit Rat zum Thema begleiten und konstruktiver Kritik an unserer Arbeit üben - die wir hier transparent machen werden.

Der Bildungsbeirat in alphabetischer Reihenfolge:

Joshua Grasmüller

Joshua Grasmüller ist Landesschülersprecher der Gymnasien in Bayern und engagiert sich seit 2014 ehrenamtlich in der bayerischen Schülerinnen - und Schülervertretung auf Kommunal- Bezirks- und Landesebene. Im Zuge seiner Arbeit im Landesschülerrat, befasst er sich vor allem mit der Weiterentwicklung der gymnasialen Oberstufe im Rahmen der Diskussion rund um das neunjährige Gymnasium.

Dr. Gerhard de Haan

Dr. Gerhard de Haan ist Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin. Er hat 2010 an der Freien Universität den ersten deutschsprachigen Masterstudiengang „Zukunftsforschung“ etabliert. 2005-2014 war er Vorsitzender des deutschen Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Seit 2015 ist Dr. Gerhard de Haan Wissenschaftlicher Berater des BMBF für das UNESCO-Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Forschungsschwerpunkte sind: Theorien und Konzepte der Zukunftsforschung, Bildungstheorie, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Bildungslandschaften, Diffusion von Innovationen.

Usamah Hammoud

Usamah Hammoud ist Landesschülersprecher im Saarland, sowie seit Juni 2019 Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz. Sein Herzensthema: Schüler*innenpartizipation.

Dr. Ilka Hoffmann

Dr. Ilka Hoffmann ist  Lehrerin und Erziehungswissenschaftlerin. Seit 2013 ist sie Leiterin des GEW-Vorstandsbereiches Schule. Davor war sie lange Zeit an inklusiven Schulen sowie in der Lehrer*innenbildung tätig.

Prof. Dr. Nele McElvany

Seit 2009 ist Nele McElvany Inhaberin der Professur für Empirische Bildungsforschung am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) an der TU Dortmund. Seit 2014 außerdem Geschäftsführende Direktorin des IFS.

Kai Maaz

Kai Maaz ist seit 2013 Direktor der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation sowie Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildungssysteme und Gesellschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Heinz-Peter Meidinger

Heinz-Peter Meidinger ist Oberstudiendirektor und Schulleiter des Robert-Koch-Gymnasiums Deggendorf. Von 2003-2017 war er Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes. Seit 2017 ist er Präsident des Deutschen Lehrerverbands.

Dr. Elisabeth Josefine Nowak

Dr. Elisabeth Josefine Nowak ist Diplom-Sozialpädagogin, Religionslehrerin, Wertemultiplikatorin und qualifiziert in philosophischer Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen. Sie hat eine Forschungsstudie zum ethisch-pädagogischen Potenzial bei Lehrpersonen und responsiven Wertekompetenz vorgelegt. Sie ist im Grundschulbereich sowie in der Lehrerbildung tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten Werte- und Demokratiepädagogik, Soziales Lernen, Peer-Mediation hat sie mehrere Praxishandbücher und Fachartikel publiziert.

Ingrid Ritt

Ingrid Ritt arbeitete als Bankkauffrau, Vorstandssekretariat und Rechtsabteilung in der Sparkasse Straubing-Bogen. Sie hat drei Söhne. Seit 1992 leistet sie ehrenamtliche Elternarbeit (regional, bayernweit, bundesweit) und wurde dafür 2012 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 2015 wurde ihr die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber und 2019 der Bayerische Verdienstorden verliehen. Seit 2015 ist sie Angestellte der Stiftung Wertebündnis Bayern.

Prof. Andreas Schleicher

Andreas Schleicher ist Direktor für Bildung und Kompetenzen und Sonderberater des Generalsekretärs bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris. Dort initiierte er und koordiniert internationale Vergleichsstudien wie PISA (Schülerleistungsvergleich), PIAAC (Erwachsenenbildung) und TALIS (Lernen und Lehren) sowie darauf aufbauend Länderanalysen und Begleitstudien.

Andrea Taubenböck

Andrea Taubenböck studierte Anglistik und Romanistik in München und Paris. Von 1997-2002 war sie Lehrerin am Kurt-Huber-Gymnasium in Gräfelfing, arbeitete 2002-2006 als Referentin am ISB. Seit 2006 ist sie Beamtin in der Bayerischen Staatskanzlei, zunächst in der Europaabteilung, dann in der Grundsatzabteilung. Seit 2015 ist Andrea Taubenböck geschäftsführender Vorstand der öffentlich-rechtlichen Stiftung Wertebündnis Bayern.

Das Wertebündnis Bayern ist ein Zusammenschluss von mittlerweile über 180 Organisationen, Vereinen, Verbänden, Stiftungen, die alle im Bereich Wertebildung bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen tätig sind und gemeinsam Projekte umsetzen.

Stephan Wassmuth

Stephan Wassmuth ist Vorsitzender des Bundeselternrats. Der gelernte Dipl. Verwaltungswirt und Versicherungsfachmann ist seit über 25 Jahren in der Elternarbeit aktiv. Ehemaliger Vorsitzender des Gesamtelternbeirates der Lohfeldener Kindergärten, Vorsitzender des Kreiselternbeirates Kassel und Mitglied des Stadtelternbeirates Kassel. Beiratsmitglied im Bundesforum Familie, Mitglied des Rahmenprogramms empirische Bildungsforschung des BMBF und aktiv in der EPA (European Parents Association).


7