BR Fernsehen - Ringlstetter


455

Ringlstetter Über die Sendung

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt ab Dezember jede Woche spannende Gäste am Donnerstagabend. Was und wer hinter der Sendung steckt, erfahren Sie hier...

Stand: 23.11.2016

Ringlstetter | Bild: BR

Keine Angst, es ist nur Fernsehen – ab 1. Dezember startet die neue Personality-Show mit Hannes Ringlstetter. Rund um den bekannten Kabarettisten wird es ordentlich zur Sache gehen. Im Mittelpunkt der ersten Sendung steht die „Wut des weißen Mannes“, die überall dort stattfindet, wo es ihn noch gibt. Und: Es geht um die neugewählten Präsidenten dieser Tage und solche, die es werden wollen: Uli Hoeneß, Donald Trump, Norbert Hofer.

An der Seite von Ringlstetter: Caro Matzko

Zusammen mit Caro Matzko spielt Hannes Ringlstetter verbales Karate vom Feinsten. Um es mit Ringlstetter zu sagen: „I will make Bavaria great again“. Mit hausgemixten Drinks bewirten sie Gäste aus Entertainment und Alltag, wie Ina Müller, Christian Tramitz, Peter Brugger von den Sportfreunden Stiller oder „Die Fettlöserin“ Nicole Jäger. Die Musik der Sendung kommt von der Band „Ringlstetter“.

Authentisch, lustig und für BR-Verhältnisse schräg“ – mit diesen drei Adjektiven beschreibt Hannes Ringlstetter selbst die Zielrichtung seiner neuen Sendung „Ringlstetter“ (donnerstags, 22.30 - 23.15 Uhr im BR Fernsehen). „Eine Personality-Show, auf der der eigene Name drauf steht, ist natürlich ein Risiko, wenn man es vergeigt. Aber es ist eine ganz große Ehre, und ich freue mich, dass es nach vielen Jahren, die ich mit dem BR zu tun habe, jetzt dazu kommt.“

"Eine Sendung am Abend. So ungefähr um 22.30. Am Donnerstag. Ja. Jeden. Und nein, uns ist kein besserer Titel eingefallen.
Ist eine Sendung für jene, die nach zehn noch unterhalten werden wollen.
Sie ist das Letzte, was Sie vor dem Schlafengehen schauen werden.
Und das Erste, was Sie morgens im Büro zitieren.
Gäste? Ja, Gäste wird’s auch geben. Ob man sie kennt? Den einen ja, den anderen vielleicht, aber interessante Menschen werden es sein.
Natürlich kann es sein, dass wir Ihnen auf die Nerven gehen.
Zum Beispiel, wenn Sie Hannes Ringlstetter nicht mögen.
Dann bleibt Ihnen zumindest Caro Matzko.
Aber eigentlich wollen wir ja gar nicht Sie ärgern, sondern die Wichtigmacher unter uns. Achja. Musik gibt’s auch. Aber bitte trotzdem nicht wegschalten.
Sie ist eh immer nur kurz."

Die Macher von 'Ringlstetter'

Wer macht's?
Produziert wird jeweils am Vortag in den ARRI-Studios in München-Schwabing. Die redaktionelle Verantwortung im BR liegt bei Andreas Bönte, Leiter des Programmbereichs Planung und Entwicklung, sowie bei Redaktionsleiter Ingmar Grundmann, Programmbereich Unterhaltung und Heimat. Für die Produktion verantwortlich zeichnet Superfilm München, deren Wiener Muttergesellschaft neben zahlreichen österreichischen Film- und Serienerfolgen („Braunschlag“, „Altes Geld“, „Aufschneider“) seit vielen Jahren auch „Willkommen Österreich“ produziert.


455