BR Fernsehen - Lebenslinien


41

Lebenslinien - Von Kanada an die Otto-Falckenberg-Schauspielschule Günther Maria Halmer - Der Weg bleibt das Ziel

Im Januar 2023 feiert Günther Maria Halmer seinen 80. Geburtstag. Er gehört zu den beliebtesten bayerischen Schauspielern in Deutschland. Seit seinem ikonischen Auftritt als Tscharlie in Helmut Dietls legendären "Münchner Geschichten".

Published at: 30-11-2022 | Archiv

Während Günther Maria Halmer seine Kindheit und Jugend in Rosenheim verbringt, ist vom Schauspielerberuf nicht die Rede, auch wenn er damals schon gerne ins Kino gegangen ist. Geprägt sind die frühen Jahre von einer leukämiekranken Mutter und einem strengen Vater, der unbedingt will, dass sein Sohn in seine Fußstapfen als Jurist tritt.

Filminfo

Originalitel: Der Weg ist mein Ziel - der Schauspieler Günther Maria Halmer (D, 2009)
Regie: Reiner Holzemer
Redaktion: Fatima Abdollahyan
Länge: 45 Minuten

Doch Günther Maria Halmer, der sich lange als Taugenichts fühlt, weil er vom Gymnasium geflogen ist und später eine Lehre in der Gastronomie schmeißt, hat andere Pläne. Nachdem er auch bei der Bundeswehr angeeckt ist, reist er bis ans andere Ende der Welt, nach Alaska. Dort, bei der harten Arbeit in einer Asbestmine, findet er sich und erkennt, er will Schauspieler werden.

Günther Maria und Claudia Halmer.

Zurück in Deutschland nimmt seine Karriere schnell ihren Lauf: erfolgreiche Bewerbung an der Münchener Otto Falckenberg-Schauspielschule, Engagement an den Münchner Kammerspielen und schließlich der Weg zum Film. In der Rolle des unvergesslichen Tscharlie in Helmut Dietls "Münchner Geschichten" folgt ein erster Höhepunkt.

Durch die Heirat mit Claudia bekommt sein unstetes Schauspielerleben einen Halt, aus der Ehe gehen zwei Söhne hervor. Nach vielen Film- und Fernsehrollen ist Günther Maria Halmer auch mit 80 Jahren noch immer viel gefragt und sehr aktiv vor der Kamera. Sein Lebensmotto hat sich in all der Zeit nicht geändert: "Der Weg ist das Ziel."


41