BR Fernsehen - Dahoam is Dahoam


1266

Herbert Ulrich spielt Sebastian Wildner

Stand: 01.02.2016 | Archiv

Sebastian führte als kerniger Viechdoktor eine Tierarztpraxis und war viel auf den Bauernhöfen der Umgebung unterwegs. In Annalena glaubte Sebastian die Frau fürs Leben gefunden zu haben. Die beiden hatten für den Umbau ihres gemeinsamen Hauses den Architekten Frank Scherzer engagiert. Sebastian ahnte lange nicht, dass sich zwischen Annalena und dem Architekten innige Gefühle entwickelten, die sein Glück mit Annalena in Gefahr brachten.

Nachdem Annalena ihm reinen Wein eingeschenkt hatte, versuchte er, die Beziehung zu retten, konnte aber die endgültige Trennung nicht verhindern. Irgendwann wurde ihm klar, dass er Lansing verlassen muss, um ein neues Leben beginnen zu können. Schließlich zog er nach Traunstein. Eine Praxisvertretung führte in allerdings wieder in Annalenas Nähe. Ein klärendes Gespräch über das Beziehungsende verlief sehr harmonisch und endete im Bett.

Annalena und Sebastian waren sich zunächst einig: Sie wollen nur gute Freunde bleiben – mit gewissen Vorzügen. Eine Zeitlang genossen beide das Spiel mit dem Feuer. Doch dann verliebte sich Annalena erneut in Sebastian und gestand ihm ihre Gefühle. Nach einer kurzen Bedenkzeit und einem Gespräch mit seinem Freund Mike ist für Sebastian klar: Er kann sich nicht erneut auf Annalena einlassen.

gespielt von Herbert Ulrich

Steckbrief


Geboren:
24.07.1971 in Starnberg

Sternzeichen:
Löwe

Wohnort:
München

Spitzname:
Mittlerweile bin ich für alle nur noch der Hubsi

Filmographie (Auswahl):

2008:
Verbotene Liebe,
SOKO 5113

2007:

Unser Charly

2006:
Die Rosenheim Cops,
Streikblues

2005:
Hallo Robbie,
Auf immer und ewig

2004:
Risiko

Hobbys:
Boxen, Klettern, Badminton, Mountainbiken, Skifahren, Windsurfen

Lebensmotto:
Genieße jeden Tag als wäre es dein letzter

Dabei:
Folgen 136 bis 1367

Interview


Mir gefällt die Rolle weil ...
ich endlich bayrisch spielen kann.

Dahoam sein bedeutet für mich ...
wohlfühlen, angekommen sein.

Ich kann richtig gut ...
kreativ sein, essen.

Ich wollte eigentlich ...
Motocrossfahrer werden.

Das kann ich gar nicht ...
zwei Dinge gleichzeitig.

Eine Versuchung ist für mich ...
meine Freundin.

Mein unerfüllter Traum ist ...
ich lebe meinen Traum.

Ein perfekter Tag ist ...
ohne Folgeschäden.

Wenn ich Zeit habe ...
endlich mal nur faulenzen ...

Meine erste Schallplatte war ...
Foreigner

An mir mag ich ...
meine Unkompliziertheit, meinen Humor.

Familie bedeutet ...
Zusammenhalt, Liebe und blindes Vertrauen.

Bei einer Zeitreise lande ich ...
in der Gegenwart.

Ich freue mich über ...
Kleinigkeiten, die von Herzen kommen.

Kann ich einfach nicht wegschmeißen ...
meine Lieblingsunterhosen.


1266