BR Fernsehen - Dahoam is Dahoam


391

Holger Matthias Wilhelm spielt Gregor Brunner

Stand: 24.11.2015 | Archiv

Nach 17 Jahren in der großen weiten Welt kehrte der Globetrotter zu seiner Familie zurück und wurde der neue Brunnerwirt. Als seine Jugendliebe Maria durch einen tragischen Unfall ums Leben kam, brach für Gregor eine Welt zusammen. Dank der Unterstützung seiner Familie und Freunde hat er wieder ins Leben zurückgefunden und er und der heranwachsende Adoptivsohn Felix sind ein gutes Vater-Sohn-Gespann.

Auch das Herz des jungen Brunnerwirtes kam endlich zur Ruhe: Fanny lebt nach einigen Irrungen und Wirrungen am Anfang der Beziehung jetzt bei ihm in Lansing und schmeißt zusammen mit dem neu eingestellten Koch Jörg die Arbeit in der Brunnerwirtküche. Dass Jörg sich in Fanny verschaut hat und alles versucht, um sie ihm auszuspannen, merkt Gregor nicht. Ihn beschäftigt vor allem der nicht erfüllte Kinderwunsch, über den er und Fanny sogar in Streit geraten – befeuert von Jörg, der seine Chance sieht, Fanny für sich zu gewinnen. Jörg schafft es sogar, die Versöhnung von Gregor und Fanny zu verhindern. Doch schließlich durchschauen die beiden das intrigante Spiel des Kochs und stellen fest, dass ihre Liebe dadurch eher noch größer geworden ist. Auch der Traum nach einem gemeinsamen Kind wächst, ergibt sich jedoch schwieriger als erwartet, sodass sie sich für eine in-vitro Befruchtung entscheiden. Trotz großer Vorfreude und gemeinsamen Willen, stellt die Therapie beide auf eine große Zerreißprobe. Wird ihre Liebe dem standhalten?

Gregor Brunner

Steckbrief

Homepage:
www.holger-wilhelm.com

Geboren:
14.06.1976 in Regensburg

Sternzeichen:
Zwilling

Wohnort:
Regensburg

bisherige Engagements:
Seit 2005 als freier Schauspieler an verschiedenen Theatern in Bayern

Hobbys:
Baseball, Tauchen, Klettern, Trekking, Weltreisen

Lebensmotto:
Work like you don't need the money,
dance like no one is watching,
sing like no one is listening,
love like you've never been hurt and
live life every day as if it were your last
(Siddhartha Gautama Buddha)

Und:
Never eat yellow snow!

Dabei seit: Folge 517

Interview


Mir gefällt die Rolle weil ...
Gregor ist ein Abenteurer und obwohl er sich wieder in die Dorfgemeinschaft eingliedert, bleibt er trotzdem immer ein bisserl anders. Man kann ihn für verrückte Ideen begeistern und er ist immer für eine Überraschung gut.

Dahoam sein bedeutet für mich ...
Das Herz geht mir auf, meine Seele tankt Zufriedenheit und Glück und ich spüre meine Wurzeln.

Ich kann richtig gut ...
über mich selbst lachen.

Ich wollte eigentlich ...
Geheimagent werden.

Das kann ich gar nicht ...
mir Namen und Geburtstage merken.

Eine Versuchung ist für mich ...
Omas Fingernudeln. Da kommt einfach nichts ran.

Mein unerfüllter Traum ist ...
mit meinem besten Freund in einem alten VW-Bus die Welt umrunden.

Ein perfekter Tag ist ...
zu zweit aufwachen, ein Ausflug mit der ganzen Familie, ein paar Stunden alleine in der Natur und danach ein großes Lagerfeuer mit all meinen Freunden am Strand, den Sand zwischen den Zehen spüren und bei guter Mucke abtanzen, den Sonnenuntergang genießen und um Mitternacht schwimmen gehen, zu zweit einschlafen.

Wenn ich Zeit habe ...
treffe ich mich mit Freunden oder Verwandten.

Meine erste Schallplatte war ...
"Jazz" von Queen - tolle Musik, scharfes Booklet.

An mir mag ich ...
den unstillbaren Drang, etwas Neues kennen zu lernen und auszuprobieren.

Familie bedeutet ...
sich unverwundbar zu fühlen, weil man weiß, dass man genau so akzeptiert und geliebt wird, wie man ist.

Bei einer Zeitreise lande ich ...
ich sag bloß: Petticoat und Frisiercreme in den Haaren. Let's Rock 'n Roll!

Ich freue mich über ...
jedes fröhliche Gesicht, dem ich begegne.

Kann ich einfach nicht wegschmeißen ...
gibt es nicht, Besitz belastet.


391