BR Fernsehen - Dahoam is Dahoam


542

Katrin Lux spielt Fanny Brunner, geb. Lechner

Stand: 24.11.2015 | Archiv

Das Geheimrezept der lebenslustigen Köchin ist beschwingte Musik, die sie beim Kochen gerne laut hört. Ihre heiße Affäre mit dem jungen Brunnerwirt mauserte sich zur großen Liebesgeschichte und die beiden sind ein glückliches Paar bzw. ein glückliche Patchwork-Familie: Fannys Tochter Emma und Gregors Adoptivsohn Felix machen das Kleeblatt perfekt.

Längst ist Fanny ein wertvolles Mitglied der Lansinger Landfrauen und gehört zur Brunnerfamilie, auch wenn sie und die alte Wirtin sich noch immer siezen. Wegen einer Erbstreitigkeit hängte Vroni ihre Küchenschürze von heute auf morgen an den Nagel und Fanny musste, nachdem Lehrling Patrick gen Hamburg zog, die Küche ganz alleine schmeißen. Gregor suchte daraufhin per Annonce einen Koch und entschied sich mit Fanny schnell für Jörg. Dieser sagte, nachdem Fanny ihn bezirzte, zu - ihr zuliebe. Weder Fanny noch Gregor ahnen, dass sich der Koch in Fanny verliebt hat. Der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind beschäftigt Fanny so sehr, dass es darüber zum Streit mit Gregor kommt. Eine Gelegenheit für Jörg, einen Keil zwischen die beiden zu treiben. Es funktionierte und Fanny weinte sich in Jörgs Armen aus. Eine Zeitlang konnte Jörg sogar die Versöhnung der beiden sabotieren, doch schließlich kommen Fanny und Gregor dem intriganten Spiel des Kochs auf die Schliche. Fanny und Gregor beschließen ihrem Kinderglück ein wenig auf die Sprünge zu helfen und entscheiden sich für eine in-vitro Befruchtung. Die starke Hormontherapie macht Fanny schwer zu schaffen und die Vorfreude auf das gemeinsame Kind wird getrübt. Ist ihre Liebe stark genug für den weiteren Weg?

gespielt von Katrin Lux

Steckbrief

Homepage:
www.katrinlux.de

Geboren:
25.03.1980 in Kirchdorf/Krems

Sternzeichen:
Widder

Wohnort:
München

Bisherige Engagements (Auswahl):
Soko 5113,
Tatort,
Marienhof,
Für alle Fälle Stefanie,
Lilly Schönauer,
Hanna - Folge deinem Herzen

Hobbys:
Yoga

Lebensmotto:
Klarheit schaffen - damit lässt es sich leichter leben.

Interview


Mir gefällt die Rolle weil ...
ich das erste Mal in meinem Heimatdialekt drehen darf.

Dahoam sein bedeutet für mich ...
angekommen sein.

Ich kann richtig gut ...
aus Chaos Ordnung machen.

Ich wollte eigentlich werden ...
immer schon Schauspielerin und Sängerin.

Das kann ich gar nicht ...
lügen.

Eine Versuchung ist für mich ...
Versuchung bedeutet ja die Verleitung zu einer reizvollen Handlung, die unzweckmässig ist. Aus meiner Sicht erfüllt jede Handlung einen Zweck. Auch wenn wir ihn nicht immer erkennen.

Mein unerfüllter Traum ist ...
Es wird von mir bald auch als Sängerin was zu hören geben, somit erwecke ich meinen unerfüllten Traum gerade zum Leben.

Ein perfekter Tag ist ...
Eigentlich ist jeder Tag perfekt - es kommt immer darauf an, was wir daraus machen.

Wenn ich Zeit habe ...
lass ich mich in den Tag fallen und überraschen, wo es mich so hintreibt.

Meine erste Schallplatte war ...
Oh, Katharina vom Lesachtaler Sextett (nicht selbst gekauft!)

An mir mag ich ...
meine Freude am Leben.

Familie bedeutet ...
Geborgenheit, Vertrauen, Wärme, gemeinsames Wachsen, Lernen, Wagen. Meine Familie ist das Zentrum meines Lebens.

Bei einer Zeitreise lande ich ...
genau im Hier und Jetzt!

Ich freue mich über ...
einen freien Tag mit meinem Mann.

Kann ich einfach nicht wegschmeißen ...
liebevoll gebastelte Sachen von meiner Tochter.


542