BR Fernsehen

BR QUEER Eine total normale Familie

Die elfjährige Emma (Kaya Toft Loholt) muss die Entscheidung ihres Vaters verkraften, künftig als Transfrau zu leben. | Bild: BR/Salzgeber & Co. Medien GmbH

Donnerstag, 21-7-2022
11:15 nachm. to 12:45 vorm.

BR Fernsehen
Danemark 2020

Die 11-jährige Emma spielt am liebsten Fußball, wenn ihr Papa Thomas sie dabei anfeuert! Sie und ihre Schwester führen ein unbeschwertes Leben, ein Hund soll das Familienglück ergänzen. Doch dann droht dieses Glück jäh zu zerbrechen, als die beiden Töchter erfahren, dass sich ihre Eltern scheiden lassen und Vater Thomas in Zukunft eine Frau sein möchte.

Danach geht alles relativ schnell vonstatten. Vater Thomas reist nach Thailand, unterzieht sich einer Geschlechtsumwandlung und kehrt als geschlechtlich angepasste Frau, als Agnete, zurück. Emma, die jüngere der beiden Schwestern, ist zutiefst erschüttert und begreift kaum, was passiert.

Mit der Geschlechtsumwandlung ihres Vaters kann sie sich nicht anfreunden, sie will nicht akzeptieren, dass es keinen Thomas wie früher mehr gibt. Während aus Thomas nach und nach die elegant gekleidete Agnete wird, verändert sich aber auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter.

Die junge Kaya Toft Loholt spielt diese innere Blockade von Emma mit einer beeindruckenden Präsenz. Malou Reymann gelingt in ihrem sehr berührenden Regiedebüt der Spagat zwischen Tragik und subtiler Komik. Sie verarbeitet in der dänischen Tragikomödie auch ihre eigenen Erfahrungen.

Besetzung

Rolle: Darsteller/Darstellerinnen:
Emma Kaya Toft Loholt
Thomas/Agnete Mikkel Boe Følsgaard
Caroline Rigmor Ranthe
Helle Neel Rønholt

Autor/Autorin: Malou Reymann
Regie: Malou Reymann
Redaktion: Gaby Schramm