BR Fernsehen

Kontrovers

Moderatorin Ursula Heller. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Felix Kirschner. Die Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Mittwoch, 18.11.2015
21:00 bis 21:45 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2015

Moderation: Ursula Heller

Die Themen der Sendung:

Sport und Politik: Fußballspiel mit Symbolkraft
Wenn am Dienstag die Nationalmannschaft gegen Holland spielt und Fans die Tribüne füllen, dann ist das mehr als Fußball. Nur vier Tage nachdem deutsche Spieler in Paris die Terrornacht miterlebt haben, ist das Freundschaftsspiel Symbol für Solidarität und Freiheit. "Kontrovers"-Reporter sind in Hannover dabei

Flüchtlinge im Libanon: mit Christian Springer vor Ort
In Beirut explodierten schon am Donnerstag – ein Tag vor den Anschlägen in Paris – Bomben. "Kontrovers" war mit dem Kabarettisten und Orient-Helfer Christian Springer im Libanon unterwegs, in einem Land, in dem Millionen Menschen Schutz vor dem IS suchen und das selbst extrem bedroht ist.

Sicherheitslage: Wie gefährdet sind wir?
Was bedeuten die Anschläge von Paris für die Sicherheitslage bei uns? Wie gefährdet sind zum Beispiel. Weihnachtsmärkte? Und welche Gefahr geht von den sogenannten Rückkehrern aus, den Deutschen, die für den IS in Syrien und dem Irak gekämpft haben?

Nach den Terroranschlägen: Was macht Merkel?
Seit Wochen schwelt in der Union Streit um die richtige Flüchtlingspolitik: Die Kanzlerin steht für Willkommenskultur und offene Grenzen, CSU und CDU-Bundesminister verlangen stärkere Grenzkontrollen und eine Obergrenze. Das war vor dem Massenmord in Paris. Und jetzt? Schließen die Anschläge in Paris die Reihen, oder wächst der Druck auf Merkel, ihren Kurs zu ändern?

IS auf dem Balkan: Terrormiliz vor unserer Tür
Schon vor den Anschlägen in Paris wurde in Bayern ein Montenegriner verhaftet, der das Auto voller Waffen hatte. Gibt es eine Verbindung zu den Terroristen von Paris? Experten schließen das nicht aus, weil der sogenannte IS auf dem Balkan immer stärker wird.

Die Story: Warteraum Asyl
Seit einem Monat wird der ehemalige Fliegerhorst in Erding als Durchgangsstation für Flüchtlinge genutzt. Hier sollen sie registriert und spätestens nach 72 Stunden weiterverteilt werden. Wie funktioniert das? Wie haben die Anschläge die Stimmung im Camp verändert?

Redaktion: Andreas Bachmann

Unser Profil

Kontrovers geht den Dingen auf den Grund, neugierig und mit sorgfältiger Recherche. Das Redaktions-Team unter Leitung von Andreas Bachmann liefert Hintergründe und Analysen zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.