BR Fernsehen

stationen.Dokumentation In dieser Stunde der Kirche - Julius Kardinal Döpfner

Kardinal Julius Döpfner, mit der Monstranz am Altar während der Fronleichnamsprozession vor dem Siegestor in München im Jahre 1972 | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 22.07.2012
10:15 bis 11:00 Uhr

BR Fernsehen
Deutschland 1996

Als einen Dolmetscher der Sache Gottes und der Zeit verehrten ihn viele. Deshalb war es nicht nur für die deutsche Kirche ein Schock, als am 24. Juli 1976 die Nachricht vom plötzlichen Tod Kardinal Döpfners mitgeteilt wurde. Als wesentlicher Inspirator und einer der vier Moderatoren des II. Vatikanischen Konzils war der Erzbischof von München und Freising weltweit bekannt geworden.
Anlässlich des 20. Todestages des großen Kardinals veranstaltete die Katholische Akademie in Bayern am 9. Juli 1996 eine Gedenkfeier, bei der u. a. der Wiener Kardinal Franz König und Bischof Karl Lehmann, der damalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, an die Zeit mit ihrem Mitbruder zurückdenken. Andrea Kammhuber dokumentierte die Veranstaltung und lässt die Erinnerung an den beliebten Bischof aus Unterfranken durch Archivaufnahmen und Gespräche mit Zeitzeugen wieder lebendig werden.
Am 24.7.1976 starb Kardinal Döpfner.

Regie: Andrea Kammhuber
Redaktion: Elisabeth Möst

Unser Profil

Religion erleben – der Name „stationen“ ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste anderer Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.