BR Fernsehen

Capriccio Tischtennis mit Adele und andere Kuriositäten aus 75 Jahren BR

Donnerstag, 25-1-2024
10:45 nachm. to 11:15 nachm.

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2024

Die Themen der Sendung:

Die Beatles fahren Ski, Wim Wenders spielt Fußball: 75 Jahre Kulturberichte im BR!
Am 25. Januar 1949 war es so weit: Die US-Militärregierung übergibt die Lizenz zum unabhängigen Betrieb einer Rundfunkanstalt an die Bayern. Seitdem berichten Reporterinnen und Reporter des Bayerischen Rundfunks über alle Facetten der Kultur. "Capriccio" ist in die Archive gestiegen und zeigt genau heute, zum 75. Geburtstag, die schönsten und obskursten Momente aus all den Jahrzehnten: die schrägsten Intervieworte, die obskursten Interviewfragen und die schönsten Reportermomente.

Bayerischer Filmpreis für Veronica Ferres
"Das Superweib", Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief" oder aber die Buhlschaft im "Jedermann" in Salzburg - seit knapp 40 Jahren ist Veronica Ferres aus der deutschen Filmlandschaft nicht mehr wegzudenken. Ihr Erfolg war dabei meist groß, die Kritik an ihr war es mitunter auch. Sie war festgelegt auf Klischees, wurde mit Befindlichkeitsrollen assoziiert. Und sie? Machte immer weiter. Drehte zur Überraschung vieler mit Werner Herzog, brachte als Filmproduzentin junge deutsche Regisseurinnen wie Nora Fingscheidt ("Systemsprenger") nach Hollywood, wo sie selbst gerade an der Seite von Pierce Brosnan und Samuel L. Jackson drehte. Jetzt bekam sie den Bayerischen Filmpreis. Ein Gespräch mit einer Frau, die man nicht unterschätzen sollte.

"Homo Destructor": Muss der Mensch die Welt zerstören?
Der Mensch und die Natur, das ist seit Anbeginn der Zeit ein Spannungsverhältnis. Doch nie war die vom Menschen gemachte Zerstörung der Welt effektiver als jetzt. Doch musste es so kommen? Der fränkische Kulturgeograph Werner Bätzing liefert in seinem Buch "Homo Destructor" eine umfassende kulturgeschichtliche Analyse über unseren Umgang mit der Natur und stellt die Frage: Ginge es auch anders?

Ein Amerikaner in München: Das Internet liebt Jordan Prince!
Vom merkwürdigen Verhalten deutscher Eingeborener im 21. Jahrhundert: Auf Instagram karikiert Jordan Prince täglich die (Alltags-)Kultur in Deutschland und erreicht damit eine halbe Million Follower. Jetzt bringt er seine Beobachtungen zum ersten Mal auf die Bühne. Musiker ist er auch. Wer ist der Mann? Eine Begegnung.

Der Choreograph Yoann Bourgeois und sein Tanz mit der Schwerkraft
Eine Frau, die wie ein überlebensgroßer Kegel über eine Scheibe schwebt, ein Mann, der in unendlicher Wiederholung eine Treppe emporsteigt - die Videos des französischen Choreograph Yoann Bourgeois aus dem Pantheon wurden millionenfach geklickt. Tanz mit der Schwerkraft. Poesie mit dem Trampolin. Auch mit Popstars wie Harry Stiles und Pink arbeitet er.

Die Beatles fahren Ski, Wim Wenders spielt Fußball: 75 Jahre Kulturberichte im BR!

Bayerischer Filmpreis für Veronica Ferres

"Homo Destructor": Muss der Mensch die Welt zerstören?

Ein Amerikaner in München: Das Internet liebt Jordan Prince!

Der Choreograph Yoann Bourgeois und sein Tanz mit der Schwerkraft

Redaktion: Ronja Dittrich

Unser Profil

Die Welt der Kunst und Kultur. Überraschend, innovativ, mit ungewöhnlicher Bildsprache, genauen Recherchen und einer eigenen Haltung.