BR Fernsehen - Capriccio

Die Welt der Kunst und Kultur

Weltraum | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video Capriccio | 10.12.2019 Kulturclash | Klimarevolution | Dunkle Materie | 40 Jahre Titanic | Hat das Stil?

Die Themen: Kulturclash: Stadt gegen Land | Dunkle Materie: Ein Blick in den Anfang des Universums | 40 Jahre Titanic: Das Satiremagazin hat Geburtstag | Klimarevolution: Der Kampf gegen das Aussterben | Hat das Stil? Benehmen im 21. Jahrhundert [mehr]

Füße mit weißen Socken in Adiletten | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video Hat das Stil? Benehmen im 21. Jahrhundert

Sind High Heels passé? Wer zahlt im Restaurant? Wie sag‘ ich es meinem Chef? Diese und andere unumgehbare Fragen. [mehr]

Traktoren | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video Kulturclash Stadt gegen Land

Ein Kulturkampf tut sich auf - die Städter machen die Bauern für alles verantwortlich: Artensterben, Grundwasserbelastung, Bienennotstand. Eine kulturhistorische Betrachtung über die Gegensätze von Stadt und Land. [mehr]

Cover der Titanic | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video 40 Jahre Titanic Das Satiremagazin hat Geburtstag

Das heißt 40 Jahre Frechheit, Dreistigkeit und Witz - Eine Reflexion über die Grenzen des guten Geschmacks und die Kraft des Humors in der Satire. [mehr]

Luisa Neubauer | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video Klimarevolution Der Kampf gegen das Aussterben

Gerade ist die Klimakonferenz in Madrid - Emissionsreduktion steht gar nicht auf der Tagesordnung. Das versteht kaum einer, besonders nicht die Zehntausende, die fürs Klima demonstrieren. Der Aufstand gegen das Aussterben. [mehr]

Universum | Bild: BR Heute | 04:25 Uhr BR Fernsehen zum Video Dunkle Materie Ein Blick in den Anfang des Universum

Der Nobelpreis für Physik ging dieses Jahr an Forscher, die die Vorstellung vom Kosmos revolutioniert haben: der Großteil unseres Universums besteht nämlich, wie wir jetzt wissen, aus: dunkler Materie. Aber was ist das: Dunkle Materie? Capriccio schaut an den Anfang des Universums. [mehr]

Kunst

Das Traumpaar der Expressionisten Jawlensky und Werefkin zum ersten Mal in einer gemeinsamen Ausstellung

Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin sind 1896 aus Sankt Petersburg nach München gekommen, wo sie fast 20 Jahre zusammenlebten - und, als Mitbegründer des "Blauen Reiter" - Kunstgeschichte schrieben. [mehr]

Brachial und schwerelos Raphaela Vogel im Kunsthaus Bregenz

Tonnenschwere Löwen, die scheinbar über dem Boden schweben und surreale Videoinstallationen: Die wundersame Kunst der Raphaela Vogel. Als jüngste Künstlerin in der Geschichte des Kunsthauses Bregenz bekommt die gebürtige Fränkin eine Einzelausstellung. [mehr]

Herlinde Koelbl Die bedeutendste Portraitfotografin Deutschlands

Herlinde Koelbl hat Kinder genauso fotografiert wie die High Society, Insassen einer Psychiatrie und ihre Ärzte. Sie hat in Deutsche Wohnzimmer geblickt und die Spuren der Macht in den Gesichtern von Politikern gefunden. Gerade wurde sie 80 Jahre alt. [mehr]

Musik

Letzte Lieder von der dunklen Seite Ein wunderbares nachgelassenes Album von Leonard Cohen

Kurz vor seinem Tod 2016 hat Leonard Cohen ganz allein noch ein paar Skizzen und Songs aufgenommen, aus denen sein Sohn Adam jetzt ein so großartiges wie berührendes posthumes Album zusammengestellt hat. [mehr]

Der Mensch unter den Musikern Letzte Begegnungen mit dem großen Dirigenten Mariss Jansons

In der Nacht zum Sonntag starb Mariss Jansons, international gefeierter Dirigent, Chef des BR-Symphonieorchesters und mitreißender Künstler: Ein Nachruf! [mehr]

Kammermusik als Familienaufstellung Wie überlebt man 30 Jahre im Artemis Quartett?

Es ist eines der renommiertesten Streichquartette der Welt, aber Reisen, Konzerte und dauernder Leistungsdruck hinterlassen ihre Spuren bei den Mitgliedern. [mehr]

Gesellschaft

Was glaubt ihr denn? Zwei Schauspieler, Vater und Sohn, über letzte Fragen

Manch einer glaubt an den Gott der Christen, mancher an Buddha oder Allah, manche glauben an gar nichts, aber die Frage nach dem Jenseits, nach dem Woher und Wohin und Warum, die lässt die meisten ihr Leben lang doch nicht los. [mehr]

Schöner sterben mit Capriccio Warum Friedhöfe aus der Mode kommen und der Tod ein bisschen Party sein könnte

Erdbestattungen werden seltener gebucht, Urne, Friedwald oder das offene Meer immer beliebter: Aber andere Kulturen zeigen uns, dass Begräbnisse noch viel fröhlicher gestaltet werden könnten. [mehr]

Philosophie und Alltag Ein Kompass fürs Getümmel

Eine neue Folge unserer Serie "Philosophie und Alltag". Gemeinsam mit Rainer Erlinger bietet Capriccio einen "Kompass fürs Getümmel". Wir unterziehen Theorien und Thesen großer Denker dem Alltagstest. Heute: Augustinus und die Lüge. [mehr]

Film | Theater

"Dicktatorship" Die Wahrheit über den Chauvinismus

Eine Suche nach den Ursprüngen des Chauvinismus: Ist er eine Kulturtechnik oder biologisch erklärbar? Welche Folgen hat er bis heute? Und warum verschwindet er einfach nicht? Der Südtiroler Regisseur Gustav Hofer sucht in seinem Film "Dicktatorship" Antworten darauf. [mehr]

Mario Adorf "Es hätte schlimmer kommen können"

Das sagt Mario Adorf ganz lässig über sein Leben. Ein Dokumentarfilm zeigt jetzt amüsant und mit herrlichen Originaltönen den Werdegang der Schauspiellegende. [mehr]

Bergfilmfest Das Drama des Franz Heigermoser

1980 will der Student aus Oberbayern als erster Mensch den Nil, die längste Süß-wasserstrecke der Welt, mit dem Kajak bewältigen. Er überlebt gefährliche Situationen. Doch dann verliert sich seine Spur. Jetzt auf dem Bergfilm-Festival Tegernsee. [mehr]

Literatur

Wie aus Wirtschaft Kunst wird Der Unternehmer Ernst-Wilhelm Händler hat einen Roman über Geld geschrieben

In Regensburg leitet er ein metallverarbeitendes Unternehmen, in München schreibt er außerordentliche Romane, vor allem über die Verwerfungen des Kapitalismus. Jetzt lässt Händler das Geld selbst sprechen. [mehr]

Architektur

Urban Mining Nachhaltige Architektur

Die Hälfte des jährlich produzierten Mülls in Deutschland entsteht allein durch den Bau und Abriss von Häusern. Urban Mining, also die Verwendung von recycelbaren Materialien oder sogar von Müll, könnte eine Lösung sein. Erste Versuche gibt es bereits. [mehr]

Architektenpleite, Baukostenexplosion Was ist los auf der Baustelle des Deutschen Museums?

Das Deutsche Museum in München, das größte Technikmuseum der Welt, wird seit Jahren grundsaniert und scheint inzwischen bei laufendem Betrieb im Chaos zu versinken. [mehr]

Raisting - unser Fenster ins Weltall Wie die Erdfunkstation Verbindung hält in unendliche Weiten

Nicht weit vom Starnberger See stehen seit über 50 Jahren magisch-seltsame weiße Kuppeln in der schönen Landschaft des Voralpenlandes, gewaltige Antennen, technische Denkmäler, die ins All horchen und interplanetarische Missionen beobachten. [mehr]