BR Fernsehen

Startrampe Auf Roadtrip mit dem Rapper Credibil

Nacht auf Montag, 01.06.2015
01:00 bis 01:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2015

Moderation: Christina Wolf

Zur Sendung

Badelatschen und Jogginghose – als Moderatorin Christina Wolf den Frankfurter Rapper Credibil zu Beginn der Reise abholen will, hängt dieser noch frühstückend in der heimischen Couch. ZumGlück ist er, was das Styling anbelangt, ein ganz fixer und so wird nach einer kurzen Wohnungsbesichtigung auch schon der Zündschlüssel im Startrampebus umgedreht.

Bei bestem Wetter und mit noch besserer Laune gibt Credibil den Touristenführer und zeigt Christina sein FFM. Kaffee und Kuchen im Nordend, Blau- und Rotlicht im Bahnhofsviertel und am Ende der Tour Feierabend-Cocktails bei Spitzenbarmann Maxim Kilian. In edler Atmosphäre mixt und serviert dieser Drinks für die Reisegruppe Credibil und dessen alten Helden Moses Pelham. Kann ein Roadtrip besser starten? Kann er nicht. Prost!

Zur Person

Der Rapper Credibil nimmt seinen Künstlernamen wörtlich – glaubwürdig, ehrlich und 100% authentisch erzählt der Frankfurter während der gesamten Reise im Startrampebus aus seinem Leben. Ob es um ernste Themen aus seiner Vergangenheit, Zukunftsprognosen oder nur um Dies-Das-Ananas geht. Erol alias Credibil trägt sein Herz auf der Zunge und nimmt nur selten ein Blatt vor den Mund.

Auch in seiner Musik scheut der 21-Jährige nicht vor harten Themen zurück. Dabei sind seine Tracks mal mehr, mal weniger Straßenrap und dabei aber immer von großer Emotionalität und Poesie geprägt. Nachdem sein "Deutsches Demotape" (2013) und die "Molokopf EP" (2015) für Aufsehen in allen Timelines gesorgt haben, wartet nicht nur die Rapszene gespannt auf sein erstes "richtiges" Album.

Redaktion: Frederik Kunth

Unser Profil

Der Startrampe-Host Fridl präsentiert die spannendsten neuen Bands und Solokünstler aus dem deutschsprachigen Raum. Mit dabei waren schon AnnenMayKantereit, Milky Chance und Frittenbude, die die Sendung tatsächlich als "Startrampe" für ihre spätere Karriere in der Musikwelt genutzt haben.