BR Fernsehen

Ringlstetter Mit Lea Rieck und August Zirner

Zu Gast bei Ringlstetter sind August Zirner und Lea Rieck | Bild: BR, Kai Struwe, Lea Rieck; Montage: BR

heute, 25.02.2021
22:00 bis 22:45 Uhr

  • Video demnächst in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2021

Moderation: Ringlstetter Hannes

Zu Gast: Lea Rieck, August Zirner

Lea Rieck spielte schon im Kindergarten lieber mit Matchbox-Autos als mit Barbies. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Kunstgeschichte, BWL und Jura an der LMU in München. Ab 2008 veröffentlichte die gebürtige Münchnerin bereits Fotos und Texte in der „FAZ“, der „Welt“ und der Zeitschrift „Glamour“. Nach ihrem Uni-Abschluss arbeitete sie für das Verlagshaus Condé Nast als Redakteurin - ein Job, den sie 2016 kündigte, um allein zu einer Motorrad-Weltumrundung aufzubrechen. Auf einer Strecke von 90.000 Kilometern bereiste sie damals über 50 Länder. Ihre abenteuerliche Route führte sie von Deutschland über Zentralasien, Südostasien, Australien und Amerika bis Afrika. 2019 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Sag dem Abenteuer, ich komme“, das über zehn Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste stand. Sie schreibt über Träume, über den richtigen Moment, um etwas Neues zu wagen, und über Hindernisse, die dabei auftauchen können und wie man sie aus dem Weg räumt.

August Zirner - die Mutter Kostümdesignerin, der Vater Opernregisseur - wurde die Berufung quasi in die Wiege gelegt. Erste Bühnenerfahrungen macht er bereits als Schüler in der väterlichen Opernschule. Der gebürtige US-Amerikaner spielte bis heute in 120 Kino- und TV-Produktionen. Sein Urgroßvater Ludwig Zwieback führte während der k.-u.-k.-Monarchie eines der bedeutendsten Wiener Bekleidungsgeschäfte, bevor die Familie 1938 vom Nazi-Regime enteignet wurde und in die USA emigrierte. August Zirner lebt seit 1973 wieder in Europa und besuchte das Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Nach seinem Schauspieldebüt am Volkstheater in Wien folgten Engagements in Hannover, Wiesbaden, an den Münchner Kammerspielen und dem Wiener Burgtheater. Er wirkte unter anderem in „Café Europa“ unter der Regie von Franz Xaver Bogner, „Homo Faber“ von Volker Schlöndorff, oder „Winterkind“ von Margarethe von Trotta mit. Für seine Rolle in „Wut“ bekam August Zirner 2007 den Grimme-Preis. Der Vater von vier Kindern ist verheiratet und lebt in Prien am Chiemsee. Die Söhne Johannes und Leo sind ebenfalls Schauspieler, Tochter Ana ist Regisseurin

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt jede Woche interessante Gäste am Donnerstagabend. In dem 45-minütigen Format geht es um die Themen der Woche, Politik, den Wahnsinn des Alltags, das Leben und um das, was die Gesellschaft bewegt. Zur Seite steht ihm Caro Matzko. Die Musik kommt von der Band "Ringlstetter".

Redaktion: Christian Rudnitzki