BR Fernsehen

Startrampe Die KYTES und ihre „Frisbee“-EP

Nacht auf Freitag, 03.04.2020
00:10 bis 00:40 Uhr

  • Als Podcast verfügbar
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
Deutschland 2019

Wer neue Musik veröffentlicht, braucht natürlich auch neue Musikvideos. Bereits vor einiger Zeit haben die Jungs ihre Vorliebe dafür entdeckt, bei ihren Videos in Rollen zu schlüpfen – das haben sie bei der ersten neuen Single „Remedy“ schon ausprobiert. Dieses Mal wollen sie für „Take It Easy“ noch einen draufsetzen: Das Video soll als One Shot produziert werden. Das heißt, das Video wird an einem Stück ohne Unterbrechung gedreht und nicht geschnitten. Sänger Michi soll eine surreale Taxifahrt erleben, bei der ihn seine Bandkollegen in unterschiedlichen Rollen begleiten– von Bankräuber über Nonne bis zu einem Elefanten ist alles dabei. Die Kostüme besorgen sich die KYTES zusammen mit Startrampe-Moderator Fridl Achten im Kostümfundus des BR. Der Tag des Video-Drehs bedeutet vor allem für Bassist Thommy, Drummer Tim und Gitarrist Kerim eine Menge Stress: Jeder muss mindesten dreimal ein- und aussteigen, sich dazwischen in eine neue Kluft werfen und zur nächsten Station rennen. Und dann geht auch noch das Film-Auto kaputt.

Mit ihrer ersten EP „On The Run“ haben sich die KYTES 2015 in die Herzen der Indie-Fans gespielt. Nach dem Startrampe-Roadtrip im Oktober 2015 folgte die Veröffentlichung des Albums „Heads And Tales“ sowie Auftritte beim PULS Festival und beim PULS Open Air. 2017 gewannen die Jungs den New Music Award, den Newcomer-Preis der jungen ARD-Sender. Für ihre neue EP „Frisbee“ haben die KYTES den österreichischen Produzenten Filous ins Boot bzw. in den Proberaum geholt – denn genau dort haben sie die Songs produziert. Nebenbei haben sie ein eigenes Label gegründet und gehen nun eigenständige Wege. Und genauso klingt „Frisbee“ – ganz anders, unabhängig, aber trotzdem noch nach KYTES.

Autor: Katrin Focke
Redaktion: Frederik Kunth

Unser Profil

Der Startrampe-Host Fridl präsentiert die spannendsten neuen Bands und Solokünstler aus dem deutschsprachigen Raum. Mit dabei waren schon AnnenMayKantereit, Milky Chance und Frittenbude, die die Sendung tatsächlich als "Startrampe" für ihre spätere Karriere in der Musikwelt genutzt haben.