BR Fernsehen

Bergauf-Bergab Kraxeln am Watzmann Das Magazin für Bergsteiger

Faszination und Fluch eines Kalksteinmassivs | Bild: BR; Georg Bayerle

Sonntag, 2-9-2018
6:45 nachm. to 7:15 nachm.

  • Untertitel

BR Fernsehen
2018

Mehr als 200 Menschen kraxeln an Spitzentagen über die drei Gipfel des Watzmanns in den Berchtesgadener Alpen. Und immer wieder überfordern sich einige dabei. Zwischen 30 und 40 Einsätze leistet die Bergwacht Ramsau entlang der anspruchsvollen Gratroute in jeder Saison. Die Watzmann-Überschreitung ist einer der Klassiker schlechthin in den bayerischen Alpen und gerade bei jungen Bergtouristen besonders beliebt.

Ein "Bergauf-Bergab"-Team begleitet Rudi Fendt, den Leiter der Bergwacht Ramsau, auf dieser Tour; mit dabei sind auch der "Ostwandkönig" Heinz Zembsch und der 12-jährige Korbinian, für den es die Premiere auf dem berühmten Hausberg ist.

In seinem Porträt blickt der Autor Georg Bayerle auch mehrfach in die Vergangenheit zurück: So begegnen die Zuschauer auch dem legendären Johann Grill, genannt der "Kederbacher", dem als Erstem 1881 die Durchsteigung der riesigen Ostwand gelang. Ein Ausschnitt zeigt, wie Hermann Magerer in der zweiten "Bergauf-Bergab"-Sendung 1975 in der Wand unterwegs war. Und Thomas Huber, Vater der berühmten Huber-Buam, ist ebenfalls bei einem Besuch in seinem steilen "Wohnzimmer" zu sehen.

Auch das Watzmann-Haus spielt eine Rolle: als Tourenziel für die Wanderer und als Ausgangspunkt für die Gipfelstürmer.

Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Unser Profil

Eine Bergsendung, die mit dem "Erlebnis Berg" nicht nur den Spezialisten, sondern ein breites Publikum erreicht - dieser Grundgedanke von "Bergauf-Bergab" hat sich mehr als 40 Jahre erfolgreich bewährt und soll auch in Zukunft unser Programm prägen.