BR Fernsehen

Unter unserem Himmel Damals in Kitzbühel

Das Hotel "Tiefenbrunner" ist seit 200 Jahren in Familienbesitz und wird heute von Maria Brunner geführt. | Bild: BR

Sonntag, 04.03.2018
19:15 bis 20:00 Uhr

  • Untertitel

BR Fernsehen
Deutschland 2012

„Kitz ist schick!“ In nur wenigen Jahrzehnten hat sich das einstige Tiroler Provinzstädtchen am Hahnenkamm zu Österreichs nobelstem Wintersportort entwickelt.
Um 1900 hatten dort die ersten Skitouristen die Tiroler Bergwelt erobert. Lifte gab’s damals noch keine. Inzwischen zählt man im Kitzbüheler Skigebiet auf 170 Kilometer Pisten 54 Seilbahnen und Lifte sowie 750 Schneekanonen.
Doch nicht nur der Wintersport hat sich grundlegend gewandelt, auch die Gäste haben sich geändert. Früher gab sich hier die internationale Schickeria ein Stelldichein, heute sind die twistenden Playboys der Soraya-Zeit im Rentenalter, und über nachrückende Russen rümpft so mancher die Nase.
Sybille Krafft ist den Veränderungen in Kitzbühel nachgegangen und hat dazu auch Einheimische befragt: Ob Bergbauer oder Immobilienmakler, Prominentenschneider oder Dorffriseur, Skilehrer oder Krimiautor – sie alle haben ihren ganz eigenen Blick auf „Kitz“ und seine Entwicklung.

Autor: Sybille Krafft
Redaktion: Yvonne Belohlavek