BR Fernsehen - Wir fördern Film


2

Demnächst im Kino Endlich unsterblich

Die Band “Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung” wollen ganz nach oben - ins große Pop-Geschäft. Ein kunstlerisch beobachtender Dokumentarfilm uber das Finden von Musik und was es bedeutet Musiker zu sein.

Published at: 13-6-2023

Die Band “Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung” wollen ganz nach
oben - ins große Pop-Geschäft. | Bild: Südkino Filmproduktion Gmbh)

Die Band “Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung” stehen an der Schwelle zum Erfolg. Ihre raffinierten Pop-Balladen und der dandyhafte Florian begeistern. “Endlich unsterblich” (AT) beobachtet einen jungen aufstrebenden Sänger, dessen schillernder Kosmos und seine bodenständige Herkunft aus dem Ruhrgebiet sich gleichsam in ihm vereinen.

Filmdaten

Regie: Vera Brückner
Drehbuch: Vera Brückner
Darsteller: Florian Paul
Redaktion: Natalie Lambsdorff (BR)
Produktion: Patrick Lange, Johannes Kaltenhauser (Südkino Filmproduktion Gmbh

Wir reisen durch ein Deutschland, welches sich gerne als Weltbuhne zeigt und gleichsam Triste und Härte birgt, wenn man sich auf die Spuren von Schicht- und Lohnarbeit begibt. Wir sind live dabei beim Songwriting, beobachten den musikalischen Prozess und die Weiterentwicklung von Florians Band. Alle Bandmitglieder sind studierte Profimusiker, die ihre Instrumente muhelos beherrschen. Fremde Acts werden in die Band eingeladen und das beeindruckende Portfolio erweitern.

Wir begleiten die Band auf Tournee, Backstage und filmen einen Konzertmitschnitt vom bisher aufwendigsten Konzert in Munchen. Doch nicht nur die Band steht an einer Schwelle: Florian steht das wichtigste Jahr seines Lebens bevor. Als 27-Jähriger sind seine Entscheidungen längst nicht mehr so leichtfußig und folgenlos. Der Druck erfolgreich zu sein und seinen Traum leben zu können wächst. Zwar ist er ein Vertreter einer Generation, die mit Krisen und großen Ungewissheiten bestens vertraut ist, doch das erlöst nicht von dem Wunsch nach mehr Sicherheit.

Er will ganz nach oben, träumt von einem Platz am hart umkämpften Pophimmel. Wir beobachten dokumentarisch den Werdegang dieses Ausnahmetalents in frechen und kunstlerischen Einstellungen. Wir trauen uns Musikvideo-Ästhetik, Formatwechsel und der Regisseurin den Sprung vor die Kamera zu. Auf Augenhöhe treffen sich Regisseurin und Musiker, als Bewohner*innen der gleichen Wohngemeinschaft. Der Einzug Florians bedeutet fur beide einen Phasenubergang. Wohin die Reise geht, beobachtet der Film ein Jahr lang. Vom Finden der Musik und was es bedeutet Musiker zu sein.






2