BR Fernsehen - Film & Serie


10

Kino-Koproduktion Agnieszka

Ohne einen Cent in der Tasche verlässt Agnieszka über Nacht ihre Heimat in Polen. In Deutschland lernt sie die in Vergessenheit geratene Ballettdiva Madame kennen. Sie beginnt für Madame als Domina zu arbeiten. Als sie den 16-jährigen Manuel kennenlernt, überschlagen sich die Ereignisse.

Stand: 18.06.2015

„Auge um Auge. Zahn um Zahn.“ lautet das Glaubensbekenntnis von Agnieszka Radomska (30). Anders hätte sie die fünfjährige Haftstrafe, die sie aus Liebe zu ihrem damaligen Freund auf sich genommen hat, nicht überstanden. Nach Freilassung flieht Agnieszka nach Deutschland, um sich und ihrem jüngeren Bruder einen Neuanfang zu ermöglichen.

Filminfo

Originaltitel: Agnieszka (D, 2014)
Regie: Tomasz Rudzik
Drehbuch: Tomasz Rudzik
Darsteller: Karolina Gorczyca, Hildegard Schmahl, Lorenzo Nedis Walcher, Jörg Witte

In München angekommen, gelangt sie über Umwege an die 70-jährige vereinsamte Chefin einer Escortagentur Madame. Die ehemalige Ballettdiva nimmt Agnieszka bei sich auf und vermittelt ihr eine Stelle als Escort Domina. Agnieszka tut in dem Job, was sie am besten kann: zuschlagen. „Mein bestes Krokodilchen“ nennt Madame Agnieszka bereits innerhalb kürzester Zeit und behandelt sie wie Ziehtochter und Nachfolgerin.

Bis Agnieszka auf den 16-jährigen Manuel Kasper trifft, der sich von ihr angezogen fühlt und alles versucht, um in ihrer Nähe zu sein. Manuel träumt davon, aus seinem wohlhabenden Elternhaus auszubrechen. Anfangs hält Agnieszka den Jungen auf Abstand, doch zögerlich gibt sie seinen ungewöhnlichen Annäherungsversuchen nach.

Ein Securitymann (Sebastian Rys) und Agnieszka Radomska (Karolina Gorczyca)

Manuel ist der Erste, dem es gelingt, sie zum Lachen zu bringen und zwischen beiden entwickelt sich eine verletzliche Freundschaft. Nachdem Agnieszka dem Jungen ihren beruflichen Hintergrund offenbart, ist Manuel noch mehr von ihr fasziniert und beginnt Agnieszka auf seinem Roller zu ihren Einsätzen zu chauffieren.

Madame verliert zunehmend die emotionale Kontrolle über ihre Ziehtochter und „bestes Krokodilchen“ und versucht Agnieszkas Freundschaft zu Manuel mit allen Mitteln zu unterbinden. Zerrissen zwischen der Loyalität zu Madame und ihren Gefühlen für Manuel vernachlässigt Agnieszka ihre sonstige Wachsamkeit und lässt sich auf einen Kundeneinsatz ein, den sie niemals hätte annehmen sollen.

"Agnieszka" ist eine Produktion von Kordes & Kordes in Koproduktion mit BR und BR/ARTE.

Kinostart

16. Juni 2015


10