Bayern 2 - Bayern 2-Favoriten


3

Bayern 2-Hörbuchfavorit Thomas Lang: "Immer nach Hause", gelesen von Hanns Zischler

In seinem Künstlerroman erzählt uns Lang von Hermann Hesse in jungen Jahren - zwischen Aufbruchsstimmung, Schaffens- und Ehekrise. Ein wunderbares Hörerlebnis auf sechs CDs.

Stand: 05.09.2016

Hörbuch-Cover "Immer nach Hause" von Thomas Lang, gelesen von  Hanns Zischler  | Bild: OSTERWOLDaudio; Montage: BR

In den Jahren 1907 bis 1918 geht es im Leben von Hermann Hesse ständig auf und ab. Der Schriftsteller ist - trotz großer Erfolge - von Selbstzweifeln zerfressen: Er ist unruhig und nervös, reagiert oft neurotisch. Seine Ehe mit der Fotografin Maria Bernoulli, genannt Mia, kostet ihn Nerven. Bernoulli ist oft krank. Hesse fühlt sich mit der Beziehung überfordert, eingesperrt wie in einem Gefängnis. So flüchtet er in einsame Ausflüge.

"Mit ruhiger Stimme spricht er zu den anschlagenden Hunden: 'Ich bin es, Hermann Hesse. Ihr müsst nicht warnen, ihr kennt mich doch. Statt eurem Gebell möchte ich meine Frau Klavier spielen hören. Das wäre für mich Heimat. Leider wird es nicht so sein. Sie wird meine Stimmung nicht spüren und garantiert etwas Unpassendes sagen.'"

Thomas Lang, Immer nach Hause

Einfühlsam skizziert Thomas Lang diese Epoche in Hesses Leben. Und Dank der schnörkellosen Sprache von Schauspieler Hanns Zischler kommen wir dem weltberühmten Schriftsteller so nah wie nie zuvor.

Label: Osterwold Audio


3