Bayern 2

Hörspiel Josef Ruederer: Die Morgenröte

Samstag, 24.10.2015
15:05 bis 16:30 Uhr

BAYERN 2

Die Morgenröte
Eine Komödie aus dem Jahr 1848
Von Josef Ruederer
Mit Helen Vita, Fritz Straßner, Ferdinand Anton, Charlotte von Bomhard, Luise Deschauer, Hanns Ernst Jäger, Helmut Fischer, Gustl Weishappel und anderen
Regie: Edmund Steinberger
BR 1961
Zur Sendung
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

Im revolutionsträchtigen Jahr 1848 trieb es auch die Münchner Bürger auf die Barrikaden. Das "g’schlamperte Verhältnis" ihres Königs Ludwig I. mit der Tänzerin Lola Montez - er hatte sie sogar in den Adelsstand erhoben und ihr den Titel "Gräfin Landsberg" verliehen - erhitzte die Gemüter außerordentlich. Als Gräfin mischte sie sich in die Landespolitik ein, entließ Universitätsprofessoren und besetzte Ministerposten nach ihren Vorlieben. Für die Münchner stand fest: "A Ruah kriang mer koane mehr, solang des Mensch no do is." Die Stimmung wurde weiter angeheizt, bis es zu einem regelrechten Aufstand kam, der mit der Verbannung der schönen Lola endete. Josef Ruederer zeichnet das Münchener Kleinbürgertum mit grimmiger Schärfe und ätzender Ironie. Ruederer galt in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg als der bedeutendste Konkurrent Ludwig Thomas.

Josef Anton Heinrich Ruederer, geb. 1861 in München, gest. 1915 ebenda. Bierbrauer, Schriftsteller. Komödien, Erzählungen, Heimatromane, u.a. Wolkenkuckucksheim (1909), Der Schmied von Kochel (1911), Das Erwachen (1916). Weitere BR-Hörspieladaptionen u.a. Ein Verrückter (1977), Die Fahnenweihe (1979).