Bayern 2

hör!spiel!art.mix Michaela Melián: Electric Ladyland

Electric Ladyland | Bild: Michaela Melián, VG Bild-Kunst, 2016, Thomas Meinecke

Freitag, 21.07.2017
21:05 bis 22:30 Uhr

BAYERN 2

Electric Ladyland
Von Michaela Melián
Mit Christos Davidopoulos, Juno Meinecke, Damian Rebgetz, Steven Scharf und anderen
Komposition und Realisation: Michaela Melián
BR 2016
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

"Electric Ladyland"als Hörspiel
Michaela Melián im Gespräch mit Christine Grimm
BR 2016
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

Ausgangspunkt für "Electric Ladyland " ist die Musik Jacques Offenbachs und im Besonderen der zweite Akt aus Hoffmanns Erzählungen. "Les Contes d'Hoffmann" ist eine opéra comique, also eine Nummernoper mit gesprochenen Dialogen. Sie wurde 1881, ein Jahr nach Offenbachs Tod, in Paris uraufgeführt. Der zweite Akt beruht auf der Erzählung "Der Sandmann" aus den Nachtstücken von E.T.A. Hoffmann. Im Mittelpunkt steht hier die lebensgroße, wunderschöne mechanische Puppe Olympia, deren Figur die fantastische Erzählung von E.T.A. Hoffmann mit den Erfahrungen im Zeitalter der Industrialisierung verbindet. Diese Automatenpuppe ist das Vorbild für unzählige Darstellungen von Robotern, Androiden und Cyborgs in Film und Literatur. Mit ihrem immerwährenden Lächeln, und ihrem mehr als reduzierten Sprachvermögen (sie kann nur "Ach" sagen, was eigentlich immer passt), entspricht Olympia perfekt den Vorstellungen von einem gut erzogenen jungen Mädchen. Sie verhält sich einwandfrei, sie singt und tanzt gut. Ihr eigentliches Menschsein findet immer nur in den Augen derer statt, die sie betrachten. Aber Olympia hält sich nicht an ihre Programmierung, sie funktioniert nicht.

Michaela Melián, geb. 1956, lebt in München und Hamburg. Künstlerin und Musikerin. 1980 Mitbegründerin der Band F.S.K.. Hörspiele u.a. "Föhrenwald" (BR/kunstraum muenchen 2005, Hörspielpreis der Kriegsblinden, Deutscher Hörspielpreis der ARD, ARD Online Award), "Speicher" (BR 2008, Hörspiel des Jahres), "IN A MIST" (BR 2014).